Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.

Denn bis Ende 2020 läuft eine Übergangsphase. Während dieser Phase gelten die EG-Verordnungen in vollem Umfang weiter. Wie es für Urlaubsreisen nach Großbritannien 2021 weiter geht, steht zurzeit noch nicht fest. Die TK wird über dieses Thema weiter aktuell informieren, wenn es neue Fakten gibt.

EHIC gilt noch bis Ende 2020

TK-Versicherte können in den meisten europäischen Ländern - darunter auch in Großbritannien, zumindest noch bis Ende 2020  - ihre Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC) verwenden, wenn sie zu einem Vertragsarzt oder in ein Vertragskrankenhaus gehen. Möglich ist auch, die Behandlungskosten privat zu bezahlen, und die Rechnung später bei der TK einzureichen. Erstattet werden maximal Behandlungskosten, die auch in Deutschland erstattungsfähig wären.

Beim Kauf von Medikamenten auf Rezepte achten

Falls Medikamente gekauft wurden, benötigt die TK ärztliche Verordnungen (Rezepte). Alle Zahlungsbelege, zum Beispiel Quittungen, Kassenbons oder Kontoauszüge, sind bei einem Gesamtrechnungsbetrag über 500 Euro notwendig.

Erstattungsbelege einfach über "Meine TK" einreichen

Falls die Rechnungen bereits bei einer privaten Zusatzversicherung eingereicht wurden, müssen auch Erstattungsbelege bei der TK eingereicht werden. Das geht ganz einfach online unter Kostenerstattung Ausland . Voraussetzung ist, dass sich die TK-Kunden auf Meine TK registriert haben. Weitere Infos zur Krankenversicherung im Ausland unter Ausland und Reisen .