Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.

Scharfes Rinder­curry mit Pista­zien-Reis

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Zutaten für 4 Portionen:

  • 200 Gramm Basmatireis
  • 480 Gramm Minutensteak, Rind
  • 80 Gramm Zwiebel
  • 20 Gramm Knoblauch
  • 400 Gramm Bohnen, grün
  • 400 Gramm Broccoli
  • 400 Gramm Tomate
  • 20 Gramm Pistazienkerne
  • 20 Milliliter Sesamöl
  • 200 Milliliter Kokosmilch
  • 480 Milliliter Gemüsebrühe, zubereitet
  • Salz
  • Currypulver, scharf
  • Pfeffer, schwarz

Zubereitung:

  • Reis nach Packungsanweisung zubereiten. Währenddessen Fleisch waschen, trocken tupfen und in Streifen schneiden. Zwiebel und Knoblauch abziehen, Zwiebel fein würfeln und Knoblauch pressen. Bohnen waschen, halbieren und in leicht gesalzenem Wasser ca. 10 Minuten garen. 
  • Broccoli waschen und in Röschen zerteilen. Tomaten waschen, Stielansatz entfernen und die Tomaten in Stücke schneiden. Pistazien fein hacken. 
  • Fleisch in erhitztem Öl in einer beschichteten Pfanne ca. 3 Minuten anbraten, mit Curry bestäuben, anschwitzen und herausnehmen. Zwiebel, Knoblauch, Bohnen, Broccoli und Tomaten in das verbliebene Bratfett geben und ca. 3 Minuten andünsten. 
  • Kokosmilch und Brühe angießen und abgedeckt ca. 15 Minuten garen. Fleisch dazugeben, mit Curry würzen, salzen und pfeffern. Reis mit Pistazien verfeinern und mit dem Rindercurry anrichten. 

Tipp zum Rezept: Für besonders scharfe Gewürznoten eignen sich auch Currypasten. Diese gibt es in gelb, rot und grün. Dabei ist die grüne Currypaste die schärfste und die gelbe die mildeste. Starten Sie einfach mal mit der gelben Paste und tasten sich beim Würzen langsam an die grüne heran.  

Nährwertangaben:

pro Portion

Energiedichte

0,76

Energie [kcal]  

567

Kohlenhydrate [g]

52,0

Fett [g]

22,7

Eiweiß [g]

37,6