Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.

Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten

Zutaten für 4 Personen

Gnudi

  • 100 Gramm Parmesan 
  • 500 Gramm Ricotta
  • 70 Gramm Hartweizengrieß 
  • 1 Ei
  • 1 Prise Muskatnuss 
  • Salz und Pfeffer

Pilzragout

  • 400 Gramm gemischte Pilze
    (z. B. Steinpilze, Pfifferlinge, Kräutersaitlinge)
  • 2 Zweige Salbei
  • 1 Zweig Thymian
  • 2 angedrückte Knoblauchzehen
  • 2 Esslöffel Butter
  • 500 Milliliter Gemüsebrühe 
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

Gnudi

Für die Gnudi am Vortag Parmesan mit Ricotta, Hartweizengrieß, Muskatnuss, Ei, Salz und Pfeffer mit den Händen gut vermengen, bis es eine Masse wird. Über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.

Die Gnudimasse zu kleinen runden Knödeln formen und in einen Topf mit kochendem Wasser gleiten lassen. Ca. 5 Minuten bei geringer Hitze sieden lassen. Die Gnudi mit einer Schaumkelle aus dem Wasser nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Dann in einer beschichteten Pfanne mit Butter goldbraun anbraten.

Pilzragout

Pilze mit einem Tuch gründlich säubern, anschließend je nach Größe in Scheiben schneiden, halbieren oder vierteln. Butter in einer Pfanne erhitzen, dazu die Pilze mit Knoblauch, Salbei und Thymian rundum goldbraun anbraten. Salzen und pfeffern. Dann 500 Milliliter Gemüsebrühe hinzugeben und köcheln lassen und zur Hälfte reduzieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Anrichten

Die goldbraunen Gnudi mit der Pilzmischung in der Pfanne schwenken und alles gemeinsam auf dem Teller anrichten.