Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.

Vom 31. August bis 2. September drehte sich am Timmendorfer Strand alles um Beach-Volleyball. Das letzte Turnier der Techniker Beach Tour 2018 lockte Fans aus ganz Deutschland an die Ostsee. Auch für die Techniker - nach fünf Jahren als Premium-Partner nun das erste Mal als Titelsponsor dabei - war das Turnier ein Erfolg.

Spannende Spiele und spektakuläre Ballwechsel

Freitag, Samstag und Sonntag spielten jeweils 16 Frauen- und Männerteams um die Deutsche Meisterschaft. Mehr als 70.000 Zuschauer erlebten hart umkämpfte Matches und spektakuläre Ballwechsel. Bei den Frauen siegten die topgesetzten Victoria Bieneck und Isabel Schneider, bei den Männern waren es die Favoriten Julius Thole und Clemens Wickler. Platz zwei ging an Kim Behrens und Sandra Ittlinger sowie Philipp Bergmann und Yannick Harms. Die Bronzemedaille gewannen Teresa Mersmann und Cinja Tillmann, bei den Männern waren es Lars Flüggen und Nils Ehlers.

Als Titelpartner haben wir mehr Möglichkeiten, sportbegeisterte Menschen zu mehr Bewegung und einer gesünderen Lebensweise zu motivieren. Andreas Bündert, Marketingleiter der Techniker

Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.

Workshop mit dem Nationalteam Borger/Kozuch

Für sechs glückliche Beach-Volleyball-Fans begann das Sport-Wochenende schon am Donnerstag mit einem Workshop mit dem Gesundheitspartner der Techniker und Nationalteam Borger/Kozuch. Die drei Zweierteams hatten beim großen Beach-Volleyball-Gewinnspiel der Techniker die Teilnahme am Workshop, VIP-Tickets für alle Turniertage sowie drei Übernachtungen im Hotel direkt am Strand gewonnen.

Die beiden Beach-Volleyball-Profis Karla Borger und Margareta Kozuch nahmen sich zwei Stunden Zeit, um im strömenden Regen mit den Gewinnern zu trainieren. Weder die Teilnehmer noch die beiden Spielerinnen ließen sich von dem Wolkenbruch die Laune verderben.

Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.

Kleiner Wermutstropfen: Das Team Borger/Kozuch schied schon im Viertelfinale aus. Ihre Enttäuschung ließen sich dich beiden Profis bei der Autogrammstunde an der TK-FitnessLounge aber nicht anmerken. Zahlreiche Fans waren gekommen, um ein Autogramm zu ergattern oder ein Selfie mit den beiden Spielerinnen zu schießen.

Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.


Innovative Gesundheitsmodule in der "FitnessLounge" der Techniker

"Als Titelpartner haben wir mehr Möglichkeiten und Raum, durch aufmerksamkeitsstarke Aktionen eigene Akzente zu setzen und sportbegeisterte Menschen zu mehr Bewegung und einer gesünderen Lebensweise zu motivieren", erklärt Andreas Bündert, Marketingleiter der Techniker. In der "FitnessLounge", dem Stand der Techniker, konnten die Besucher innovative Fitness- und Gesundheits-Module ausprobieren.

Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.

Übrigens: Auf der Dachterrasse der FitnesLounge kann es auch romantisch werden: Am Samstagabend während des Feuerwerks gab es sogar einen Heiratsantrag.

Heirats­an­trag auf der TK-Fitness­Lounge