Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.

Der Sport

Parkour ist ein urbaner Hindernislauf. Über Mauern springen, Hauswände hochklettern oder auf Zäunen balancieren - es gibt nichts, was die Sportler (auch Traceure genannt) aufhält. Ihr Ziel: so effizient und elegant wie möglich einen Weg durch die Stadt finden. Kein Wunder, dass Traceure ihren Sport auch als Kunst der Fortbewegung bezeichnen.

Der Athlet

Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.

Wie viele Parkour-Sportler ist Amadei Weiland ein Quereinsteiger. Bis zu seinem 18. Lebensjahr hat er Kung-Fu gemacht und wurde 2002 sogar Vize-Europameister. Als das Training für die asiatische Kampfkunst immer akrobatischer wurde, entdeckte der Berliner den Trendsport Parkour. "Als ich die ersten Videos im Netz gesehen habe, wollten meine Freunde und ich das auch ausprobieren", beschreibt der professionelle Stuntman seine ersten Erfahrungen mit dem etwas anderen Hindernislauf.

Übrigens: Amadei Weiland hält den Weltrekord für den höchsten Salto an einer Wand und wurde 2011 sogar einmal Wettkönig in der Sendung "Wetten, dass..?".