Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.

Der Vizeweltmeister 2018 im Coastal Rowing - Lars Wichert vom Hamburger Ruderclub Allemannia und Athletenvertreter im Präsidium des Deutschen Ruderverbands (DRV) - erklärt in unserer Videoserie "TK-Fahrschule Coastal Rowing" worauf es bei diesem Trendwassersport ankommt.

Von Basics bis zu Tipps für den Wettkampf

Das Megaevent 2019 in der Coastal-Szene ist die Coastal Rowing-WM, die vom 1. bis 3. November in Hongkong steigt. Bis dahin veröffentlichen wir unter www.tk.de/coastal-rowing insgesamt acht Videos, in denen der dreifache Ruder-Weltmeister step by step erklärt, was das Besondere ist am "Küstenrudern" - dem Rudern bei rauem Wasser, auf Flüssen und Seen, in der Brandung der Küste oder den Wellen auf dem Meer.

Lars Wichert

Seine größten Erfolge

  • zweifacher Olympiateilnehmer (2012 + 2016)
  • zweifacher Weltmeister im Leichtgewichts-Achter (2010 + 2012)
  • Weltmeister im LM-Doppelvierer (2010)  
  • Vizeweltmeister im Coastal Rowing (2018)

Auf Goldkurs in Hongkong

Wicherts nächstes sportliches Ziel: "Diesmal will ich bei der Coastal-WM Gold holen." 2018 musste sich der Hamburger in Kanada noch knapp geschlagen geben. "Da hatte ich ein bisschen Pech und eine kleine Kollision mit einem anderen Boot, die mich weit zurückgeworfen hat." Mit einer furiosen Aufholjagd kämpfte sich der mehrfache Deutsche Meister im Rudern dann noch auf Platz zwei vor.

Diesmal hole ich Gold. Lars Wichert über sein Ziel bei der WM 2019 in Hongkong

Damit es im November in Hongkong mit Gold klappt, "werde ich neben den Ruderkilometern auf der Alster einige Extra-Trainingseinheiten auf der Elbe oben drauf packen. Die WM wird ja im Hafenbecken von Hongkong ausgetragen und die Elbe bietet - hoffe ich - ähnliche Verhältnisse an Wind und Wellen", erklärt Wichert, der auch in diesem Jahr wieder für seinen Verein, den Hamburger Ruderclub Allemannia bei der WM startet. 

Wichert: "Eins ist jedenfalls klar: In Hongkong werden die Rennen unter viel härteren Bedingungen als in Kanada ausgetragen. Verschiedenste Strömungen und vor allem reichlich kleine und große Wellen. Aber das ist ja gerade das, was neben den Gegnern die eigentliche Herausforderung und den Spaß beim Coastal ausmacht!" 

Im Hafenbecken von Hongkong wird es vor allem mehr Wellen geben  freut sich Lars Wichert auf die Coastal-WM

Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.

Nicht nur auf der Welle, auch an Land immer gut drauf: Lars Wichert beim Dreh mit der Techniker am Ostseestrand in Heidkate.

Die World Rowing Coastal Championships finden vom 1. bis 3. November 2019 im Victoria-Hafen Hongkong statt. Wir drücken Lars auf jeden Fall schon jetzt die Daumen.

Wirfueryannic - Verein zur Aufklärung und Prävention von Depression

Zusammen mit anderen Sportlern gründete Lars Wichert - nachdem sich 2016 sein langjähriger Ruderpartner Yannic Corinth unter dem Eindruck einer schweren Depression das Leben nahm -  den gemeinnützigen Verein wirfueryannic e. V.

Wichert: "Wir bewegen uns für physische und psychische Gesundheit und fördern ein gesellschaftliches Umdenken im Umgang mit psychischen Erkrankungen. Beweg dich mit uns!" #letsbeatdepression