Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.

"Coastal-Rudern macht extrem viel Spaß. Wer auf dem Meer bei Wellen rudert, das erste Mal eine Welle richtig erwischt und absurft, der bekommt das Lächeln gar nicht mehr aus dem Gesicht", beschreibt unser Coastal-Coach Lars Wichert seine Begeisterung für die Fun-Variante des Ruderns.

Du bekommst das Lächeln nicht mehr aus dem Gesicht. Lars Wichert

Das Beste daran: Dieses berauschende Gefühl können nicht nur alte Ruderhasen genießen. Aufgrund der stabilen Boote ist das Coastal Rudern wesentlich leichter zu erlernen. Die sehr dynamisch zu rudernden Boote sind durch ihre Bauweise nahezu unsinkbar und liegen sehr stabil im Wasser. Bereits mit wenig Kraftaufwand und Grundkenntnissen können hohe Geschwindigkeiten erzielt werden. So können auch Einsteiger in allen Altersklassen und ohne besondere technische Vorkenntnisse schnell Fahrt aufnehmen und innerhalb kürzester Zeit in den Genuss dieses Hochgefühls kommen.

Welle, ich komme!

Was ist Coastal Rudern?

Trendsport Coastal Rowing

Coastal Rowing gewinnt in Deutschland aufgrund des hohen Spaßfaktors und der umfassenden Trainingseffekte, gepaart mit einem einmaligen Naturerlebnis, zunehmend an Bedeutung. Costal Rowing kann leistungsorientiert bis zu Weltmeisterschaften betrieben werden oder als Freizeitsport sowie für die allgemeine Fitness.

Ab in die Wellen - statt stur geradeaus.

Wichert: "Es kommt eine völlig neue Dimension zum Rudern hinzu: Coastal Rower steuern gezielt Wellen und unruhiges Wasser an, um den Funfaktor zu erhöhen, statt stur geradeaus auf ruhigen Gewässern zu bleiben."