Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.

Das Magazin - 1/19

Liebe Kunden,

wir kennen alle diese Tage: Irgendwie will nichts so recht gelingen, und die gute Laune bewegt sich auf der Richterskala beständig weiter nach unten. Die moderne Glücksforschung bringt es wunderbar auf den Punkt: "Negative Emotionen schreien uns an. Positive Gefühle flüstern nur." Dabei sind wir positiv aufgeladen viel produktiver und auch kreativer. Wie Sie es zu mehr Wohlbefinden bringen können, erfahren Sie im neuen Magazin. Zusätzlich lernen Sie das Prinzip WOOP kennen, eine tolle und sehr einfache Methode zur Selbstmotivation. Warum einige Menschen Niederlagen besser wegstecken können, erklärt die Wissenschaft mit dem Begriff "Resilienz". Auch darüber lesen Sie im Heft. Viel Spaß bei der Lektüre!

Ihr Dr. Jens Baas
Vorsitzender des Vorstands

Der Schwer­punkt: Ab jetzt gut drauf

Trau Dich! Meist geht es ja gut, wenn wir uns überwinden und den Sprung ins Ungewisse wagen. Aber warum finden wir so oft nicht den richtigen Dreh? Wieso fällt der Absprung so schwer, obwohl uns Veränderung wirklich gut täte… Optimismus und Zufriedenheit haben großen Einfluss auf unser Leben und unsere Gesundheit. Auch die Lebenserwartung wird maßgeblich von diesen Eigenschaften beeinflusst. WOOP ist eine Anleitung zum Erfolgreichsein, nur Mut!

Artikelliste mit 8 Einträgen

Ab jetzt gut drauf

Gut drauf soll man sein, alles läuft super. Kann das wirk­lich funk­tio­nie­ren? Oder über­for­dern wir uns damit selbst?

Ich schaff das

Wie Eltern ihren Kindern beibringen können, ihren eigenen Stärken zu vertrauen.

Den Absprung finden

Mit WOOP vom Traum zum Ziel: Endlich wissen, was ich will, und auch danach handeln. Probieren Sie diese Methode zur Selbst­mo­ti­va­tion.

Lass krachen

Chemie ist nicht nur im Zwischen­mensch­li­chen von großer Bedeu­tung: Körper­ei­gene Boten­stoffe sind auch für unsere Launen verant­wort­lich.

Was mich glücklich macht

Wir haben Menschen zwischen 20 bis 90 Jahren gefragt, welche Momente für sie ganz beson­dere Glücks­aus­löser und Stern­stunden sind.

Öfter lachen - länger leben

In seiner Kolumne plädiert Kaba­ret­tist Matthias Mach­werk: "Seid freund­lich zuein­ander und lasst Euch nicht ärgern."

Warum ich an mich glaube

St. Pauli-Kicker Marvin Knoll hat in seiner Fußball-Karriere viele Höhen und Tiefen erlebt. Er verrät, wie er sich moti­viert.

Auf der Suche nach Glück

Allein die Aussicht auf Posi­tives macht uns krib­belig und ist unser stärkster Moti­vator für den Griff zum Handy.

Weitere Themen

Artikelliste mit 9 Einträgen

Abgefahren

Beim Sport an der Spiel­kon­sole kann auch schon mal Saudi-Arabien Fußball­welt­meister werden. eSport-Profis zeigen, wie es geht.

Abgekocht

Meal Prep ist im Trend: Vorko­chen und ab in die Lunch­box. Das ist gesünder und vor allem köst­li­cher als das Kanti­nen­es­sen.

Abgesichert

TK-Safe ermög­licht es Versi­cher­ten, alle Daten rund um ihre Gesund­heit struk­tu­riert an einem Ort zu spei­chern und selbst zu mana­gen.

Die Techniker in Kürze

TK-Huste­blume, Sieg im Kassen­test, Darm­krebs­früh­er­ken­nung: Das ist sonst noch in der TK-Welt los.

Reisen und helfen

Posten Sie ein Foto von Teddy Tom auf Reisen und die ENVIVAS spendet je 100 Kilo­meter gereiste Strecke einen Euro.

Digitales Training

Zu Hause üben: Mit der neolino-App trai­nieren Kinder mit Arti­ku­la­ti­ons­stö­rung spie­le­risch ihre Ausspra­che.

Digitale Unterstützung

"Sicher Zuhause" soll Senioren dabei helfen, trotz alters­be­dingter Einschrän­kungen sicher und selbst­ständig zu Hause zu leben.

TK-Leistung

Die Tech­niker über­nimmt nicht nur für Schwan­gere die Kosten für einen Geburts­vor­be­rei­tungs­kurs, sondern auch für ihre Part­ner.

Zusatzbeitrag

Wissen Sie eigent­lich, dass bei der TK seit Jahres­be­ginn ein um 0,2 Prozent­punkte gesenkter Zusatz­bei­trag gilt?