Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.

Katy Perry tut es direkt nach dem Aufwachen, Madonna vor jedem Auftritt und auch immer mehr Influencer schwören darauf - die Rede ist von Meditation. Viele Stars meditieren regelmäßig - unabhängig davon, wie voll der Terminkalender gerade ist. Doch Meditation ist nicht nur was für Promis. Auch der "ganz normale" Alltagsstress lässt sich damit oft besser bewältigen - sei es die Nervosität kurz vor einem wichtigen Meeting, trübe Gedanken im einsamen Homeoffice oder mangelnde Konzentration beim Lernen in der lauten WG.

Das steckt dahinter

Der Begriff Meditation stammt ab vom lateinischen Wort "meditare", zu Deutsch "nachdenken". Darunter werden Methoden und Techniken verstanden, deren Ziel es ist, durch fokussierte Achtsamkeit Kopf und Körper zu entspannen. Beim Meditieren wird die Aufmerksamkeit zum Beispiel auf einen positiven Gedanken, ein Gefühl oder ein Körperteil gerichtet. Oder auf einen Klang, wie beim bekannten buddhistischen Mantra "Om".

Und so geht's

Eine Übung für Einsteiger lautet, für fünf Minuten die Augen zu schließen und sich auf den Atem zu konzentrieren. Zu fühlen, wie er durch, Nase, Rachen und Lunge strömt, den Oberkörper weitet und sich dann wieder auf den Rückweg macht. Die Kunst besteht darin, sich nicht von Gedanken à la "Eigentlich müsste ich jetzt…" ablenken zu lassen.

Wie so oft, macht auch hier die Übung den Meister. Doch es lohnt sich. Schon die ersten Versuche werden häufig als wohltuend empfunden und können dabei helfen, Stress zu reduzieren. Wer regelmäßig meditiert, ist entspannter, kann sich besser konzentrieren und lernt, anderen gelassener zu begegnen. Studien belegen außerdem, dass Meditation die körperliche und psychische Widerstandsfähigkeit stärkt. Das wiederum beugt Krankheiten vor, die von Stress verursacht werden. Und wie heißt es doch so schön, "Vorbeugen ist die beste Medizin"!

Übungen zum Mitmachen 

Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.

Themen­spe­zial

Meditation im Alltag

Keeein Stress!

Ihr habt ein Anliegen? Kein Problem. Nutzt doch einfach unsere Online-Services. In der Online Filiale " Meine TK " und der TK-App könnt ihr viele Anliegen flexibel und schnell vom Sofa aus erledigen.

Aus dem TK-GesundheitsCoach

Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.

TK Smart Relax

Mit TK Smart Relax holen Sie sich Ihr digitales Entspannungsprogramm für Alexa und Google Assistant ins Haus.