Wenn ein kleiner Fremdkörper ins Auge gelangt, kann die Hornhaut manchmal einen kleinen Kratzer davontragen. Dies kann zum Beispiel passieren, wenn ein Sandkorn unter ein Augenlid oder eine Kontaktlinse gerät. Kleinere oberflächliche Kratzer an der Hornhaut heilen normalerweise innerhalb von 2 bis 3 Tagen von selbst.

Bis dahin decken manche Menschen ihr Auge mit einem Verband ab, um es ruhig und geschlossen zu halten. In der Theorie gibt es Gründe dafür und dagegen: Einerseits könnte es den Heilungsprozess beschleunigen, wenn sich das Augenlid beim Blinzeln nicht ständig über den Kratzer schiebt. Andererseits könnte es zum Beispiel Infektionen begünstigen, wenn das Auge geschlossen gehalten wird.

Augenverband beschleunigt die Heilung nicht

Wissenschaftler des internationalen Forschungsnetzwerks Cochrane Collaboration haben nach klinischen Studien gesucht, um die Wirkung von Augenverbänden bei oberflächlichen Hornhautverletzungen zu untersuchen. Sie werteten zwölf Studien mit etwa 1100 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus, die sich in den zwei Tagen vor Beginn der Studie an der Hornhaut verletzt hatten und mit Medikamenten behandelt wurden.

In den Studien wurden jeweils zwei Gruppen verglichen: In einer nahmen die Teilnehmenden nur Medikamente, in der anderen trugen sie zusätzlich einen Augenverband.

Die Studienergebnisse deuten darauf hin, dass Augenverbände die Heilung etwas verzögern könnten:

  • Ohne Augenverband waren die Verletzungen bei 60 von 100 Personen nach einem Tag abgeheilt.
  • Mit Augenverband waren die Verletzungen bei 54 von 100 Personen nach einem Tag abgeheilt.

Die Augenverbände verzögerten die Heilung also bei einigen Betroffenen.

Die Studien hatten allerdings einige Einschränkungen. Unter anderem wendeten die Personen, die keinen Verband getragen hatten, häufiger Antibiotika-Salben an. Dies könnte zum Teil erklären, dass sie sich etwas schneller erholt haben.

Zudem nahmen an den Studien Personen teil, die nur leichte Kratzer an der Hornhaut hatten. Ob Augenverbände bei schwereren Augenverletzungen besser helfen können, lässt sich daher bislang nicht sagen. Andere Augenverletzungen zum Beispiel durch Chemikalien wurden nicht untersucht.