Das DMP Brustkrebs wurde vom Gesetzgeber grundlegend überarbeitet und dem aktuellen Stand der Wissenschaft angepasst. Die aktualisierten Inhalte stehen verbindlich ab dem 1.10.2017 fest und werden bis zum 1.10.2018 in allen regionalen DMP-Brustkrebs-Programmen umgesetzt.

Die wichtigsten Änderungen auf einen Blick:

  • Die Programmlaufzeit verlängert sich auf insgesamt 10 Jahre und startet ab dem Datum der histologischen Sicherung des Tumors.
  • Längerfristige Neben- und Folgewirkungen der Erkrankung stehen in der Betreuung stärker im Fokus.
  • Psychische und soziale Aspekte werden in der Therapie stärker beachtet.
  • Die Steigerung der Therapietreue mit dem Ziel der Vermeidung von Spätkomplikationen wird thematisch berücksichtigt.

Achtung: Bereits ab dem 1.10.2017 gilt die auf 10 Jahre verlängerte Laufzeit des DMP Brustkrebs! Das bedeutet, dass Patientinnen nun ab sofort über den gesamten Nachsorgezeitraum im DMP Brustkrebs betreut werden können.

Antworten zu den wichtigsten Fragen sind in einem FAQ zusammengefasst.

Detailinformationen zu den neuen Programmvorgaben zum DMP Brustkrebs sind in der Anlage 3 der DMP-A-RL zu finden.