Menschen, die sich gesund ernähren und zusätzlich auf ihr Körpergewicht achten, sportlich aktiv sind und auf Zigaretten und zu viel Alkohol verzichten, erkranken seltener an einer Koronaren Herzkrankheit.

Auf die richtige Zusammenstellung kommt es an

Legen Sie Wert auf eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung, die die verschiedenen Lebensmittelgruppen berücksichtigt. Dazu gehören reichlich Obst und Gemüse, Vollkornprodukte und nicht mehr als zwei bis drei Fleischmahlzeiten pro Woche. Dies ist der beste Weg, um den Körper mit allen lebensnotwendigen Nährstoffen, Vitaminen und Spurenelementen zu versorgen. Übrigens: Das Fleisch sollte als Beilage dienen und das Gemüse und zum Beispiel die Kartoffeln sollten die Hauptsache der Mahlzeit ausmachen. Achten Sie insgesamt auf fett- und cholesterinarmes Essen. Besonders gesund sind Seefischmahlzeiten, weil diese cholesterinsenkende Omega-3-Fettsäuren enthalten.

Trinken Sie pro Tag etwa 1,5 bis zwei Liter Flüssigkeit. Geeignete Durstlöscher sind zum Beispiel Mineralwasser, Früchte- und Kräutertees oder verdünnte Fruchtsäfte. Kaffee und Tee sollten nur in Maßen genossen werden.

Für die Zusammenstellung der Nahrung beziehungsweise deren Anteil an den Gesamtkalorien gilt:

  • Zehn bis 15 Prozent als Eiweiß oder anders ausgedrückt: 0,8 Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht. Fisch, fettarmes Fleisch und pflanzliches Eiweiß sind zu bevorzugen. Pflanzliches Eiweiß ist übrigens genauso wichtig wie tierisches.
  • 25 bis 30 Prozent als Fett. Pflanzliche Fette wie zum Beispiel Sonnenblumenöl, Sojaöl und Distelöl sind die guten Fette. Sie enthalten sogenannte mehrfach ungesättigte Fettsäuren und helfen, das ungünstige LDL - Cholesterin niedrig zu halten.
  • Etwa 50 bis 60 Prozent als Kohlenhydrate. Sie machen satt und halten das Gehirn auf Trab. Sogenannte komplexe Kohlenhydrate sind dabei das A und O.
  • Vollkornprodukte, Nudeln, Reis, Kartoffeln, Gemüse, Salat, frisches Obst und fettarme Milchprodukte sollten fester Bestandteil des Speisezettels sein. Damit ist auch eine ausreichende Zufuhr an Vitaminen, Mineral- und Ballaststoffen gewährleistet.

Die herzgesunde Ernährung ist

  • kalorienarm,
  • ballaststoffreich (> 30 Gramm/Tag),
  • fettarm mit nur geringem Anteil an gesättigten Fetten (< zehn Prozent der Kalorien) und
  • cholesterinarm (< 300 Milligramm/Tag).

Übergewicht bekämpfen

Übergewicht ist ein bekannter Risikofaktor für viele Erkrankungen. Es verstärkt den hohen Blutdruck und eine diabetische Stoffwechsellage, beides wiederum verschlechtert die Koronare Herzkrankheit. Bei vorliegendem Übergewicht berät Ihr Arzt Sie gegebenenfalls zu Maßnahmen der Gewichtsreduktion.

Erfolgreich abnehmen – so geht’s:

  • Legen Sie die Diät langfristig an. Um nicht schnell wieder zuzunehmen, sollten Sie Ihr Essverhalten dauerhaft ändern.
  • Nehmen Sie jeden Tag Lebensmittel wie Obst, Gemüse, Vollkornprodukte, Kartoffeln, Reis sowie fettarme Milch und Milchprodukte zu sich. Auf Fett und Alkohol weitgehend verzichten.
  • Ziel sollte sein, langsam, aber stetig an Gewicht zu verlieren. Ein Pfund pro Woche ist genug. Nehmen Sie nicht weniger als 1.200 Kilokalorien pro Tag auf.
  • Wenn es Ihnen liegt, suchen Sie sich eine Gruppe Gleichgesinnter.
  • Bewegen Sie sich – nach vorheriger Absprache mit dem behandelnden Arzt – am besten täglich, mindestens aber zwei bis drei Mal die Woche mindestens eine halbe Stunde. Geeignet sind zum Beispiel Fahrradfahren, Schwimmen oder Walken.