Bei Rauchern und Zuckerkranken sollten die Abstände für die Kontrolle kürzer sein - etwa alle drei Monate. Denn bei ihnen besteht ein 7- bis 15-fach höheres Risiko für einen Rückfall.

Ist die Erkrankung völlig ausgeheilt, kann der Zahnarzt in einer zweiten Phase regenerative Maßnahmen wie zum Beispiel Knochen- und Zahnfleischersatz einleiten.

Zähne pflegen, zahngesund leben

Egal, nach welcher Methode die Zahnfleischbehandlung durchgeführt wurde: Damit die Behandlung erfolgreich ist, ist Ihre Mithilfe notwendig. Dazu gehören vor allem

  • eine gute häusliche Zahnpflege: vor allem mehrmals täglich Zähneputzen - auch die Zwischenräume,
  • zahngesunde Ernährung mit naturbelassenen Lebensmitteln wie Vollkornbrot, Rohkost, Getreidegerichten und Obst und
  • eine zahngesunde Lebensweise am besten ganz ohne Zigaretten.