Schraubenimplantate

Dieses heute am häufigsten verwendete Implantat wird in ein vorgefrästes, genormtes Loch in den Kiefer geschraubt. Teilweise sind die Implantate selbst schneidend, so dass das Einbringen erleichtert wird.

Zylinderimplantate

Zylinder- beziehungsweise Hohlzylinderimplantate werden in einen vorgefrästen, genormten Hohlraum formschlüssig mit leichten Hammerschlägen eingetrieben.

Blattimplantate

Diese früher weit verbreitete Art wurde hauptsächlich deswegen verlassen, weil bei einem infektionsbedingten Verlust auch wertvoller Kieferknochen verloren geht. Zusätzlich ist der operative Eingriff erheblich größer als bei den beiden vorgenannten Arten.