unter einer Minute Lesezeit

Das Einsatzgebiet für Implantate ist sehr umfangreich.

Einzelzahnimplantate

Sie werden gesetzt, wenn zwischen zwei Zähnen eine Lücke entsteht und die Nachbarzähne als Brückenpfeiler nicht eingeplant werden.

Implantate zur Befestigung von Brücken und Teilprothesen

Grundsätzlich kann ein Zahnersatz auf einem Implantat festsitzend, bedingt herausnehmbar (durch den Zahnarzt) oder herausnehmbar (durch den Patient) sein. Ebenso sind Kombinationen aus den natürlichen Zähnen und Implantaten (Verbundbrücke) möglich. Aus hygienischen Gründen sollte die zum Reinigen herausnehmbare Variante gewählt werden. Bei festsitzenden Konstruktionen muss unbedingt darauf geachtet werden, dass die Problemzone Implantat-Zahnfleisch gut gereinigt werden kann.

Implantate im zahnlosen Kiefer

Gerade im zahnlosen Unterkiefer hat eine Vollprothese bei stark zurückgebildetem Kieferknochen oft unbefriedigenden Halt und Sitz. Durch das Einbringen von im Knochen verankerten zusätzlichen Halteelementen (Implantaten), kann entweder über Teleskope, einen Steg oder im einfachsten Fall über Magnete oder Kugelknöpfe eine Totalprothese deutlich stabilisiert werden.