Werk­stoffe und Bestand­teile

Zahnbrücken können entweder aus Edelmetall, nicht-metallischen Stoffen, Kunststoff, Keramik oder Verbundmaterialien bestehen.

Werkstoffe

Standard bei Brücken ist die Anfertigung aus Metalllegierungen. Nicht nur im sichtbaren Bereich werden diese mit einem zahnfarbenen Material, vorzugsweise Keramik, überschichtet. Brücken ausschließlich aus zahnfarbenem Werkstoff, zum Beispiel Zirkonoxid, oder als Langzeitprovisorium aus Kunststoff gelten heute als anerkannte Alternative. Früher wurden sie vorwiegend für kleinere Brückenspannen oder ausschließlich im Frontzahnbereich eingesetzt.

Bestandteile

Im Zusammenhang mit Brücken spricht man von Brückenankern, Brückengliedern und Brückenspannen. Es gibt eingliedrige, mehrgliedrige, einspannige und mehrspannige Brücken.

Brückenanker

Die Teile einer Brücke, die auf den natürlichen Zähnen (Pfeilerzähnen, Ankerzähnen) befestigt sind und mit denen das Brückenglied fest verbunden (verankert) ist.

Brückenglied

Jeder Brückenanker und jedes Teil zwischen den Ankern (die eigentliche Brücke) wird als Brückenglied bezeichnet.

Brückenspanne

Der Teil der Brücke, der einen fehlenden Zahn ersetzt.