Besondere Behandlungsangebote der TK

Die Techniker hat mit Ärzten, Krankenhäusern, Reha-Einrichtungen und weiteren Leistungserbringern Vereinbarungen zur "Besonderen Versorgung" geschlossen. Diese garantieren Ihnen mehr Qualität, mehr Service und dadurch auch mehr Gesundheit - und das ohne zusätzliche Kosten.

Mehr erfahren zu besonderen Behandlungsangeboten
  • Erkrankungsbereich: Herz-Kreislaufsystem, Muskel-Skelett-System und Bindegewebe, Neubildungen, Verdauungssystem, Verletzungen und Vergiftungen
  • Therapien: Ambulantes Operieren, Ärztliche Beratung, Closure-Verfahren, Kurzzeitpflege, Laser-Verfahren, Radiowelle (VNUS-Closure)
  • Behandlungsregion: Bayern
  • Zugangsmöglichkeit: bundesweit
  • Bitte beachten Sie, dass für die Übernahme der Fahrkosten die gesetzliche Regelung gilt.

Ihre Vorteile auf einen Blick

Sie profitieren von der ambulanten Operation gleich mehrfach:

  • Wir arbeiten mit erfahrenen Fachärzten zusammen.
  • Der operierende Arzt koordiniert die gesamte Behandlung mit allen dazugehörigen Unterstützungsmaßnahmen. Damit stellen wir einen reibungslosen Ablauf sicher - zwischen der überweisenden Arztpraxis, dem Operateur und dem Anästhesisten.
  • Kurze Wartezeiten - innerhalb einer Woche erhalten Sie einen Termin. Auch am OP-Tag brauchen Sie nicht lange auf den Eingriff zu warten.
  • Die schonende Chirurgie belastet den Körper weniger. Meistens können Sie bereits am selben Tag wieder nach Hause und sich dort erholen. Ihre medizinische Nachversorgung ist trotzdem gesichert. 
  • Die sonst übliche Krankenhaus-Zuzahlung von zehn Euro pro Tag entfällt für Sie.

Welche ambulanten Eingriffe sind möglich?

Diese Eingriffe werden ambulant angeboten:

  • Eingriffe am Kniegelenk, z. B. Kreuzbandersatz-Plastik, Meniskusresektion, Meniskusnaht
  • Arthroskopische Eingriffe am oder im Schultergelenk
  • Eingriffe am Fuß
  • Eingriffe an Muskeln, Sehnen und Faszien
  • Operative Behandlung von Analfisteln und Hämorrhoiden
  • Gynäkologische Eingriffe, z. B. Entfernen von Myomen, Zysten, Eierstöcken oder der Gebärmutter
  • Operationen bei Leisten-, Schenkel- und Narbenbruch
  • Behandlung von Krampfadern, z. B. Radiofrequenzverfahren oder Lasertherapie
  • Mikrotherapeutische Behandlung von Rückenschmerzen
  • Mikrochirurgische Eingriffe an der Bandscheibe

Ambulant statt stationär

Durch moderne minimalinvasive Operationstechniken und schonende Narkosen können viele Operationen mittlerweile ambulant durchgeführt werden. So kann auf einen aufwendigen Krankenhaus-Aufenthalt verzichtet werden.

Gemeinsam entscheiden

Ob Sie ambulant operiert werden können, besprechen Sie gemeinsam mit Ihrem Arzt.

Vor dem Eingriff

Bevor Sie operiert werden, finden Voruntersuchungen statt - entweder zusammen mit Ihrem Operateur oder in Ihrer Haus- oder Facharztpraxis. Sie werden auch ausführlich über den chirurgischen Eingriff, die Narkose und alle damit verbundenen Risiken aufgeklärt.

Der Operationstag

Am Tag des Eingriffs betreut Sie das OP-Team individuell. Je nach Art der Operation und der Narkose bleiben Sie nach der Operation noch im Aufwachraum. Nach einer abschließenden Untersuchung bekommen Sie einen Entlassungsbrief für Ihre weiterbetreuende Praxis und eventuell notwendige Medikamente.

Wieder zu Hause

Auch bei der Kontrolle und der Nachbehandlung kümmern sich entweder Ihr Operateur oder Ihre Haus- oder Facharztpraxis um Sie.

Wenn Sie zu Hause nicht ausreichend versorgt werden können, beraten wir Sie gern über die Möglichkeiten der häuslichen Krankenpflege durch ambulante Pflegedienste.

Was übernimmt die Techniker?

Wir übernehmen alle vertragsärztlichen Leistungen einer ambulanten Operation. Wenn es nötig ist, werden Sie anschließend kostenlos in einer angeschlossenen Einrichtung untergebracht. Zur Behandlung zählen das Vorgespräch, die Operation und die ambulante Nachbehandlung durch denselben Facharzt.

Voraussetzungen für Ihre Teilnahme

Sie sind TK-versichert.

Das Angebot ist für Ihre Erkrankung geeignet.

So nehmen Sie teil

Nach dem Erstgespräch in der am Vertrag teilnehmenden Klinik oder Praxis unterschreiben Sie eine "Teilnahmeerklärung zur Besonderen Versorgung". Diese geben Sie dort zurück.

Ihre Teilnahme ist freiwillig.

Bindungsfrist

Während Ihrer Behandlung sind Sie an die am Vertrag teilnehmenden Leistungserbringer gebunden. Diese Bindung gilt, bis Ihre Behandlung beendet ist - also bis zum Ende der Nachuntersuchungen.

Unabhängig davon können Sie Ihre Teilnahme jederzeit beenden, sofern ein wichtiger Grund vorliegt.

Ihre nächsten Schritte

Fragen zum Behandlungsangebot

Sie haben Fragen zum Behandlungsangebot oder sind nicht sicher, ob das Angebot für Sie in Frage kommt? Die Spezialisten der TK beraten Sie gern:

TK-Patientenservice
040 - 46 06 62 01 70
Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 8 - 18 Uhr und Freitag: 8 - 16 Uhr

Übersicht der teilnehmenden Ärzte

Sie möchten wissen, welche Ärzte in Ihrer Nähe an diesem Behandlungsangebot teilnehmen? Gern senden wir Ihnen eine Übersicht per Post zu:

TK-Service-Team
0800 - 285 85 85 (gebührenfrei innerhalb Deutschlands)