Besondere Behandlungsangebote der TK

Die Techniker hat mit Ärzten, Krankenhäusern, Reha-Einrichtungen und weiteren Leistungserbringern Vereinbarungen zur "Besonderen Versorgung" geschlossen. Diese garantieren Ihnen mehr Qualität, mehr Service und dadurch auch mehr Gesundheit - und das ohne zusätzliche Kosten.

Mehr erfahren zu besonderen Behandlungsangeboten
  • Erkrankungsbereich: Fehlbildungen und Deformitäten, Muskel-Skelett-System und Bindegewebe, Neubildungen, Verletzungen und Vergiftungen
  • Therapien: Ambulantes Operieren, Ärztliche Beratung, Kurzzeitpflege
  • Behandlungsregion: Bayern
  • Zugangsmöglichkeit: bundesweit
  • Bitte beachten Sie, dass für die Übernahme der Fahrkosten die gesetzliche Regelung gilt.

Ihre Vorteile auf einen Blick

Sie profitieren von dem Angebot gleich mehrfach:

  • Die Einrichtung erfüllt hohe Anforderungen an Qualität und Qualitätssicherung.
  • Die operierenden Ärztinnen und Ärzte sind ausgewiesene Spezialisten in ihren jeweiligen Fachgebieten.
  • Eine persönliche und individuelle Behandlung ist Ihnen sicher: Das Vorgespräch, die Operation und die Nachbehandlung erfolgen durch dieselbe Fachärztin bzw. durch denselben Facharzt.
  • Die operierende Ärztin bzw. der operierende Arzt koordiniert alle Leistungen und Maßnahmen.
  • Sie bekommen schnell einen Termin und profitieren von einer kurzen Wartezeit bis zu Ihrem Eingriff.
  • Sie übernachten eine Nacht bis maximal drei Nächte in einem komfortablen Ein- oder Zweibettzimmer mit Bad/WC.

So nehmen Sie teil

Ihre Teilnahme ist freiwillig.

Nach dem Erstgespräch im OCM unterschreiben Sie eine "Teilnahmeerklärung zur Besonderen Versorgung". Diese geben Sie dort zurück.

Bindungsfrist

Während Ihrer Behandlung sind Sie an die am Vertrag teilnehmenden Leistungserbringer gebunden. Diese Bindung gilt, bis Ihre Behandlung beendet ist – also bis zum Ende der Nachuntersuchungen. Unabhängig davon können Sie Ihre Teilnahme jederzeit beenden, sofern ein wichtiger Grund vorliegt.

Weitere Informationen

Nach der OP bald wieder nach Hause

Die rasanten Fortschritte in der Medizin machen es möglich: Operationen, die noch vor wenigen Jahren mit einem längeren Krankenhausaufenthalt verbunden waren, können mittlerweile in einer Praxisklinik durchgeführt werden. Schonende Narkosen und moderne Operationstechniken – wie die sogenannte minimalin-vasive Chirurgie – belasten den Organismus heute weit weniger als früher.

So sind mehrtägige Aufenthalte im Krankenhaus oft überflüssig und Sie können nach dem Eingriff bald wieder nach Hause und sich in den eigenen vier Wänden erholen.

Gemeinsam entscheiden

Sie und Ihre Ärztin bzw. Ihr Arzt besprechen gemeinsam, ob die geplante Operation in der Einrichtung durchgeführt werden kann.

Die Einrichtung betreut Sie während des gesamten Behandlungskomplexes – vom ersten Gespräch bis zur letzten Nachsorge – bei den folgenden Operatio-nen:

  • Operationen an Hüfte und Oberschenkel,
    z. B. Hüftarthroskopie
  • Operationen am Kniegelenk,
    z. B. Kreuzbandersatzplastiken
  • Operationen am Fuß und am Sprunggelenk,
    z. B. Hallux-valgus-Operation
  • Operationen am Unterschenkel
  • Operationen am Oberarm, am Ellenbogen, am Unterarm und an der Hand
  • Operationen an der Wirbelsäule,
    z. B. Bandscheiben-Operation

Vor dem Eingriff

Wenn Sie sich gemeinsam mit Ihrer haus- oder fach-ärztlichen Praxis für eine Operation entschieden haben, vereinbaren Sie einen Operationstermin.

Bereits im Vorfeld der Operation werden alle notwendigen Voruntersuchungen entweder von der Operateurin bzw. vom Operateur oder von Ihrer Haus- oder Fachärztin bzw. Ihrem Haus- oder Facharzt veranlasst. Das Ärzte-Team klärt Sie ausführlich über den chirurgischen Eingriff, die Narkose und alle damit verbunde-nen Risiken auf.

Der Operationstag

Am Tag der Operation werden Sie vom OP-Team individuell und umfassend betreut. Je nach Art der Operation und der Narkose bleiben Sie nach der Operation noch eine gewisse Zeit im Aufwachraum. Die Einrichtung stellt die medizinische und pflegerische Versorgung durchgehend sicher.

Bei einer abschließenden Untersuchung wird überprüft, ob alles in Ordnung ist und ob Sie nach Hause können. Sie erhalten dann den Entlassungsbrief für die
weiterbetreuende Ärztin bzw. den weiterbetreuenden Arzt und eventuell notwendige Medikamente.

Wieder zu Hause

Kontrolle und Nachbehandlung in den Tagen nach dem Eingriff erfolgen entweder durch die Operateurin bzw. den Operateur selbst oder durch Ihre Haus- oder
Facharztpraxis.

Wenn Sie zu Hause nicht ausreichend versorgt werden können, beraten wir Sie gern über die Möglichkeiten der häuslichen Krankenpflege durch ambulante Pflegedienste.

Ihre nächsten Schritte

Fragen zum Behandlungsangebot

Sie haben Fragen zum Behandlungsangebot oder sind nicht sicher, ob das Angebot für Sie in Frage kommt? Die Spezialisten der TK beraten Sie gern:

Telefon: 040 - 46 06 62 01 70
Servicezeiten: Montag bis Donnerstag 8 - 18 Uhr und Freitag 8 - 16 Uhr

Übersicht der teilnehmenden Ärzte

Sie möchten wissen, welche Ärzte in Ihrer Nähe an diesem Behandlungsangebot teilnehmen? Gern senden wir Ihnen eine Übersicht per Post zu:

TK-Service-Team
0800 - 285 85 85 (gebührenfrei innerhalb Deutschlands)

Ihre Ansprechpartner für den Zugang zur Behandlung

Medizinisches Versorgungszentrum
Orthopädische Chirurgie München - OCM

Steinerstraße 6
81369 München

Tel. 089 - 20 60 82-0
Fax 089 - 20 60 82-333

www.ocm-muenchen.de