Besondere Behandlungsangebote der TK

Die Techniker hat mit Ärzten, Krankenhäusern, Reha-Einrichtungen und weiteren Leistungserbringern Vereinbarungen zur "Besonderen Versorgung" geschlossen. Diese garantieren Ihnen mehr Qualität, mehr Service und dadurch auch mehr Gesundheit - und das ohne zusätzliche Kosten.

Mehr erfahren zu besonderen Behandlungsangeboten
  • Erkrankungsbereich: Psychische und Verhaltensstörungen
  • Therapien: psychiatrische Institutsambulanz (PIA), psychiatrische Krankenhausbehandlung, psychiatrische Tagesklinik
  • Behandlungsregion: Nordrhein-Westfalen
  • Zugangsmöglichkeit: bundesweit
  • Bitte beachten Sie, dass für die Übernahme der Fahrkosten die gesetzliche Regelung gilt.

Ihre Vorteile auf einen Blick

Sie profitieren von dem Versorgungsangebot gleich mehrfach:

  • Sie erhalten schnell einen Behandlungstermin.
  • Die Dauer der Therapie wird sich insgesamt verkürzen.
  • In gemeinsamen Fallkonferenzen und Qualitätszirkeln beraten die Ärzte jede individuelle Behandlung und vereinbaren gemeinsame Ziele.
  • Der Krankenhausarzt koordiniert für Sie umfassend alle Behandlungen.
  • Nach dem Krankenhausaufenthalt übernimmt Ihr Hausarzt oder Psychiater die weitere Behandlung in enger Abstimmung mit dem Klinikarzt.
  • Sie können in der Regel schneller wieder in Ihren gewohnten Alltag zurückkehren.
  • Ihr Rückfallrisiko sinkt.

So nehmen Sie teil

Ihre Teilnahme ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden. Außer den gesetzlich vorgeschriebenen Zuzahlungen und Eigenbeteiligungen entstehen Ihnen keine zusätzlichen Kosten.
Lediglich folgende Bedingungen müssen erfüllt sein:

  • Sie sind bei der TK versichert.
  • Es liegt bei Ihnen eine Erkrankung vor, für die dieses TK-Angebot geeignet ist.
  • Sie unterzeichnen eine Teilnahmeerklärung zur Besonderen Versorgung.

Weitere Informationen

Wenn die Seele leidet

Immer mehr Menschen leiden an Depressionen, Angststörungen oder anderen psychischen und psychosomatischen Erkrankungen. Ständiger Stress im Beruf, Arbeitslosigkeit, Probleme in der Partnerschaft, die Trennung vom Partner oder der Tod eines Angehörigen - das alles trägt dazu bei, dass Menschen in eine Krise geraten können.

Die in der Folge eintretenden Stoffwechselerkrankungen begünstigen und verstärken die Symptomatik.

Auch körperliche Erkrankungen können Auslöser sein, zum Beispiel Störungen der Schilddrüse, Schlaganfälle, hormonelle Umstellungen.

Psychische Ursachen früher erkennen und behandeln

Die Patienten werden oft nur wegen körperlicher Beschwerden behandelt - die eigentlichen psychischen Ursachen werden dagegen häufig übersehen. Die Behandlung ist manchmal nicht ausreichend oder nicht gut koordiniert. Rückfälle, wiederholte Krankenhausaufenthalte oder Krankheiten, die sogar chronisch werden, können die Folge sein. Grund genug für die TK, neue Wege zu gehen und psychisch erkrankte Menschen besser zu versorgen.

Die Behandlung

Die Behandlung erfolgt durch Behandlungsteams des teilnehmenden Krankenhauses, der Psychiatrischen Institutsambulanz sowie der kooperierenden niedergelassenen Psychiater und Hausärzte. 

Das übergreifende Leistungsangebot umfasst im Sinne einer Komplexleistung das gesamte Spektrum der psychiatrisch-psychotherapeutischen Diagnostik und Therapie. Die moderne Medikamenten-Therapie entspricht dem allgemein anerkannten Stand des medizinischen Fortschritts, um Rückfälle möglichst zu vermeiden.

Zum Leistungsumfang gehört, dass die Patienten intensiv aufgeklärt werden. Dazu bietet die Klinik psychoedukative Gruppen an, die ambulant fortgeführt werden können. Sie und Ihre Angehörigen lernen in Einzelgesprächen und in Gruppen, die Krankheit, ihre Behandlung und die spezifischen Bedürfnisse aufgrund der Erkrankung besser zu verstehen. So bemühen sich die Teams, den Patienten die Rückkehr in das gewohnte soziale Umfeld zu erleichtern.

Die Krankenhausärzte informieren Sie über ergänzende Behandlungsangebote in Ihrer näheren Umgebung, wie zum Beispiel Selbsthilfegruppen, Betreuungsvereine, Tages- und Begegnungsstätten sowie verschiedene Formen des betreuten Wohnens. Sie helfen Ihnen, Kontakt aufzunehmen.

Merkmale einer Depression

Bei einer Depression treten immer mehrere Krankheitsmerkmale auf. Typische Symptome sind beispielsweise:

  • Antriebslosigkeit
  • geringer Appetit und Gewichtsverlust
  • Schlafstörungen
  • verringertes sexuelles Interesse
  • Beeinträchtigung des Selbstvertrauens
  • Neigung zum Rückzug
  • fehlende Lebensfreude
  • innere Leere und Traurigkeit
  • wiederkehrende Gedanken über den Tod

Ihre nächsten Schritte

Fragen zum Behandlungsangebot

Sie haben Fragen zum Behandlungsangebot oder sind nicht sicher, ob das Angebot für Sie in Frage kommt? Die Spezialisten der TK beraten Sie gern:

Telefon: 040 - 46 06 62 01 70
Servicezeiten: Montag bis Donnerstag 8 - 18 Uhr und Freitag 8 - 16 Uhr

Übersicht der teilnehmenden Ärzte

Sie möchten wissen, welche Ärzte in Ihrer Nähe an diesem Behandlungsangebot teilnehmen? Gern senden wir Ihnen eine Übersicht per Post zu:

TK-Service-Team
0800 - 285 85 85 (gebührenfrei innerhalb Deutschlands)

Ihre Ansprechpartner für den Zugang zur Behandlung

Sie möchten dieses Behandlungsangebot nutzen? Dann wenden Sie sich bitte direkt an die koordinierende Stelle:

LWL-Klinik Herten
Psychiatrie/Psychotherapie
Chefarzt Dr. Luc Turmes
Im Schlosspark 20
45699 Herten

Tel. 023 66 - 802-202
Fax 023 66 - 802-256

www.psychiatrie-herten.de
wzfpp-herten@wkp-lwl.org