Besondere Behandlungsangebote der TK

Die Techniker hat mit Ärzten, Krankenhäusern, Reha-Einrichtungen und weiteren Leistungserbringern Vereinbarungen zur "Besonderen Versorgung" geschlossen. Diese garantieren Ihnen mehr Qualität, mehr Service und dadurch auch mehr Gesundheit - und das ohne zusätzliche Kosten.

Mehr erfahren zu besonderen Behandlungsangeboten

Das Wichtigste in Kürze

  • Erkrankungsbereich: Muskel-Skelett-System und Bindegewebe, Verletzungen und Vergiftungen
  • Therapien: Endoprothetik-Versorgung, Gangschulung, Komplextherapie, Physiotherapie
  • Behandlungsregion: Bremen
  • Zugangsmöglichkeit: bundesweit
  • Bitte beachten Sie, dass für die Übernahme der Fahrkosten die gesetzliche Regelung gilt.

Details zur Behandlung

Die TK geht neue Wege in der medizinischen Versorgung zu Ihrem Vorteil: Für alle TK-Mitglieder, die ein künstliches Knie- oder Hüftgelenk benötigen, wurde ein ganzheitliches und gut aufeinander abgestimmtes Behandlungskonzept mit modernsten Therapiemethoden entwickelt. Exklusive Verträge mit erstklassigen Leistungsanbietern aus dem Bereich der Endoprothetik sichern medizinische Versorgung auf höchstem Niveau und bürgen gleichzeitig für Qualität.

Intensive Vorbereitung

Im Rahmen einer ausführlichen persönlichen Beratung erhalten Sie

  • alle notwendigen Informationen und Unterlagen für Ihre Operation,
  • Informationen über den Ablauf der Behandlung,
  • Hinweise, wie Sie sich auf die Operation und die Zeit danach vorbereiten können und
  • eine intensive physiotherapeutische Vorbereitung.
  • So haben Sie als Patient einen Zeitvorteil: Die stationäre Aufnahme in der Klinik erfolgt umgehend. Ausnahmen sind medizinisch begründete Fälle (zum Beispiel nach Eigenblutspende).

Aufenthalt im Krankenhaus

Wir machen Ihnen den Klinikaufenthalt so angenehm wie möglich:

  • Operation kurz nach der stationären Aufnahme
  • frühzeitiger Beginn der Reha
  • komfortable Unterbringung

Reha-Maßnahmen

Bei vorliegender medizinischer Indikation erfolgt im Anschluss die Reha. Sie kann entweder ambulant oder stationär stattfinden.

Ambulante Reha

Sie erfolgt in anerkannten Reha-Zentren, über einen Zeitraum von mehreren Wochen und möglichst in der Nähe Ihres Wohnortes.

Stationäre Reha

Die stationäre Reha erfolgt ebenfalls in qualifizierten, ausgewählten Einrichtungen.

Statuserhebungen nach der Behandlung

Nach Abschluss von Operation und Reha-Behandlung finden im ersten, dritten und achten Jahr ambulante Statuserhebungen zur Sicherung des Behandlungserfolges statt.

Persönliche Betreuung

Von der Einschreibung in das Programm bis zur Nachbetreuung im Anschluss an die Reha steht Ihnen eine persönliche Betreuerin bzw. ein persönlicher Betreuer begleitend zur Seite. Diese besprechen mit Ihnen alle Behandlungsabschnitte.

Ihre Vorteile auf einen Blick

Sie profitieren von dem Versorgungsangebot gleich mehrfach:

  • Die TK sorgt für eine übergangslose Behandlungskette. Einzelne Behandlungsschritte greifen lückenlos ineinander - von der Diagnostik und Vorbereitung, über die Operation in ausgewählten Vertragskliniken bis hin zur anschließenden Reha. Die Patienten müssen sich nicht um die Organisation einzelner Behandlungsschritte kümmern und können sich ganz auf ihre Genesung konzentrieren.
  • Sie profitieren durch eine optimale Versorgung, kürzere Klinikaufenthalte und Reha-Möglichkeiten häufig ganz in Ihrer Nähe.
  • Ein weiterer Vorteil für die Patienten: Mehr Informationen und Transparenz in Bezug auf alle Behandlungsschritte.

So nehmen Sie teil

Lediglich folgende Bedingungen müssen erfüllt sein:

  • Sie sind bei der TK versichert.
  • Es müssen eine ärztliche Indikation für die Implantation einer Hüft- oder Knietotalendoprothese sowie die gesundheitliche Rahmenbedingungen vorliegen.
  • Sie unterzeichnen eine Teilnahmeerklärung zur Besonderen Versorgung.

Bindungsfrist

Während Ihrer Behandlung sind Sie an die am Vertrag teilnehmende Klinik und Reha-Einrichtungen gebunden. Diese Bindung gilt, bis Ihre Behandlung beendet ist - also bis zum Abschluss der letzten Nachuntersuchung.

Unabhängig davon können Sie Ihre Teilnahme jederzeit beenden, sofern ein wichtiger Grund vorliegt.
 

Welche Kliniken und Reha-Einrichtungen machen mit?

Sie möchten dieses Behandlungsangebot nutzen? Dann wenden Sie sich bitte direkt an die koordinierende Stelle:

Roland-Klinik
Tel. 04 21 - 87 78-0
Patientenaufnahme:
Durchwahl -277 oder -278

Reha-Einrichtungen
MEDIAN Reha-Zentrum Gyhum
Diana Klinik Bad Bevensen
Waldklinik Jesteburg

Integrierte Versorgung/Persönliche Betreuung
Tel. 042 86 - 89 -900 oder -990
E-Mail: IV@reha-gyhum.de

Fragen zum Behandlungsangebot

Unsere Spezialistinnen und Spezialisten vom TK-Patientenservice beraten Sie gern: 

Telefon: 040 - 46 06 62 01 70
Servicezeiten: Montag bis Donnerstag 8 - 18 Uhr und Freitag 8 - 16 Uhr