Besondere Behandlungsangebote der TK

Die Techniker hat mit Ärzten, Krankenhäusern, Reha-Einrichtungen und weiteren Leistungserbringern Vereinbarungen zur "Besonderen Versorgung" geschlossen. Diese garantieren Ihnen mehr Qualität, mehr Service und dadurch auch mehr Gesundheit - und das ohne zusätzliche Kosten.

Mehr erfahren zu besonderen Behandlungsangeboten
  • Erkrankungsbereich: Psychische und Verhaltensstörungen
  • Therapien: Ergotherapie, Psychosoziale Betreuung, Psychotherapeutische Behandlung, Suchtberatung, Suchttherapie
  • Behandlungsregion: Bayern
  • Zugangsmöglichkeit: bundesweit
  • Bitte beachten Sie, dass für die Übernahme der Fahrkosten die gesetzliche Regelung gilt.

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Sie können weiter an Ihrem Alltagsleben teilnehmen und brauchen die Schule, die Ausbildung oder die Arbeit nicht zu unterbrechen.
  • Die einzelnen ambulanten Therapie-Angebote gehen fließend ineinander über.

Voraussetzungen für Ihre Teilnahme

  • Sie haben eine Essstörung.
  • Sie sind TK-versichert.
  • Sie wohnen in Bayern oder Sie können die Therapien in Bayern problemlos erreichen.
  • Sie beteiligen sich freiwillig an unserem Angebot und lassen sich auf die Therapie ein.

So nehmen Sie teil

Ihre Teilnahme ist freiwillig.
Sie unterzeichnen die "Teilnahmeerklärung zur Besonderen Versorgung".
Die Teilnahmeerklärung erhalten Sie von unserem Vertragspartner. Nach der Unterzeichnung geben Sie dort die Teilnahmeerklärung zurück.

Bindungsfrist

Während Ihrer Behandlung sind Sie an die am Vertrag teilnehmenden Leistungserbringer gebunden. Diese Bindung gilt, bis Ihre Behandlung beendet ist - also bis zum Abschluss der letzten Untersuchung.

Weitere Informationen

Persönliche Begleitung

Das Netzwerk Essstörung ist ein Therapienetzwerk, das Sie in ganz Bayern unterstützt, wenn Sie an einer Essstörung leiden. Mit Menschen aus unterschiedli-chen Fachrichtungen entwickeln Sie Lösungswege. Unterstützt werden Sie dabei z. B. von

  • Sozialpädagoginnen und -pädagogen
  • Psychologinnen und Psychologen
  • Ernährungsberaterinnen und -beratern
  • Ärztinnen und Ärzten

Es geht ganz einfach: Mit der "Besonderen Versorgung" im Bereich Essstörungen erhalten Sie schnell und zuverlässig die für Sie am besten geeignete The-rapie.

Ihre eigene Ansprechpartnerin

Sie werden ein bis drei Jahre von Ihrer persönlichen Ansprechpartnerin und Beraterin begleitet - und zwar von Anfang an. Sie berät Sie, motiviert Sie und koordiniert Ihre verschiedenen Behandlungen.

Wissen, was los ist - die Beratung

Ihre Beraterin nimmt sich viel Zeit für Sie. Erst, wenn sie ein umfassendes Bild Ihrer individuellen Situation bekommen hat, überlegen Sie gemeinsam, welche Form der Unterstützung sich für Sie anbietet.

Auf Sie abgestimmte Behandlung

Was hilft Ihnen wirklich? Expertinnen und Experten unterschiedlicher Fachrichtungen beurteilen Ihre Situation aus medizinischer, therapeutischer, sozialpädagogischer und ernährungswissenschaftlicher Sicht.
Danach erstellen sie für Sie einen individuellen Therapieplan. So bekommen Sie eine Behandlung, die genau zu Ihnen passt.

Sie entscheiden

Sie entscheiden, welches Unterstützungsangebot Sie nutzen möchten. Wichtig: Sie werden zu nichts über-redet oder gedrängt.
Wenn Sie es wollen, beziehen wir auch Ihre Familie mit in die Beratung ein - oder Ihre Partnerin bzw. Ihren Partner. Therapie-Angebote
Die Behandlung kann aus verschiedenen Therapie-Angeboten bestehen. Dazu gehören z. B.:

  • Individuelle Beratung
  • Psychosoziale Betreuung
  • Psychotherapeutische Behandlung
  • Ernährungsberatung
  • Therapeutische Gruppenangebote - z. B. Achtsamkeit, Entspannung, kunst- und körpertherapeutische Gruppe

Bessere Behandlung durch enge Koordination und Vernetzung

Die enge Zusammenarbeit der Fachleute bietet Ihnen eine schnelle und zuverlässige Therapie. Weitere Vorteile:

  • Kaum Wartezeit
  • Qualitativ hochwertige Versorgung durch multiprofessionelles Team
  • Klare, transparente Therapiepläne
  • Überbrückungsangebote vor dem eigentlichen Therapiestart – z. B. Einzelgespräche oder Gruppenan-gebote
  • Ergänzende Angebote der Jugend- und Erwachsenenhilfe – z. B. therapeutische Wohngruppen, einzelbetreutes Wohnen und tagesstrukturierende An-gebote

Was kostet die Teilnahme?

Außer den gesetzlich vorgeschriebenen Zuzahlungen und Eigenbeteiligungen entstehen Ihnen keine zusätzlichen Kosten.
Wenn Sie an einem Gruppenangebot teilnehmen, tragen Sie einen kleinen Eigenanteil pro Therapie-Einheit. Eine Therapie-Einheit dauert 100 Minuten und findet einmal pro Woche statt.

iModul - eine Alternative zum Klinikaufenthalt

Ist bei Ihnen ein stationärer Klinikaufenthalt notwendig? Eine Alternative kann eine intensivierte Behandlung (iModul) sein. Medizinischtherapeutische und psychotherapeutische Angebote greifen so eng ineinander, dass Sie nicht mehr in eine Klinik müssen. Diese ambulante Intensivtherapie findet in einer
Wohngruppe, im Rahmen des einzelbetreuten Wohnens oder zusammen mit dem tagesstrukturierenden Angebot statt und dauert etwa sechs Monate.

Ihre nächsten Schritte

Fragen zum Behandlungsangebot

Sie haben Fragen zum Behandlungsangebot oder sind nicht sicher, ob das Angebot für Sie in Frage kommt? Die Spezialisten der TK beraten Sie gern:

TK-Patientenservice
040 - 46 06 62 01 70
Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 8 - 18 Uhr und Freitag: 8 - 16 Uhr

Übersicht der teilnehmenden Ärzte

Sie möchten wissen, welche Ärzte in Ihrer Nähe an diesem Behandlungsangebot teilnehmen? Gern senden wir Ihnen eine Übersicht per Post zu:

TK-Service-Team
0800 - 285 85 85 (gebührenfrei innerhalb Deutschlands)

Unser Vertragspartner

Therapienetz Essstörung
Sonnenstr. 2, 4. Stock
80331 München
Tel. 089 - 720 13 67 80
www.therapienetz-essstoerung.de