Akteure auf Bundesebene

Bundesministerium für Gesundheit

  • Oberste Bundesbehörde des Gesundheitssystems in der Bundesrepublik Deutschland
  • Überwacht den Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA), die Kassenärztliche Bundesvereinigung und den Spitzenverband Bund der Krankenkassen
  • Erarbeitet Gesetzentwürfe, Rechtsverordnungen und Verwaltungsvorschriften zur gesetzlichen Krankenversicherung, sozialen Pflegeversicherung und Zulassung zu den Gesundheitsberufen sowie zu Gesundheitsschutz, Arzneimitteln und Medizinprodukten

Gemeinsamer Bundesausschuss

  • Höchstes Selbstverwaltungsgremium der gesetzlichen Krankenversicherung
  • Steuert die medizinische Versorgung und Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben durch Richtlinien

Spitzenverband Bund der Krankenkassen

  • Alleiniger gesetzlich vorgesehener Verband der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) auf Bundesebene
  • Schließt Verträge mit der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) und der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG)

Kassenärztliche Bundesvereinigung

  • Politische Interessenvertretung der Vertragsärzte und Vertragspsychotherapeuten auf Bundesebene
  • Stellt die vertragsärztliche Versorgung sicher, schließt die Bundesmantelverträge mit dem Spitzenverband Bund der Krankenkassen ab

Deutsche Krankenhausgesellschaft

  • Zusammenschluss von Spitzen- und Landesverbänden der Krankenhausträger in Deutschland
  • Schließt Verträge mit dem Spitzenverband Bund der Krankenkassen

Medizinischer Dienst des Spitzenverbands

  • Sozialmedizinsicher Beratungs- und Begutachtungsdienst der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung

Bundesärztekammer

  • Bundesweiter Zusammenschluss der Landesärztekammern
  • Überprüfung die Einhaltung der Berufspflichten ihrer Mitglieder

Deutscher Apothekenverband

  • Spitzenorganisation der Apotheker
  • Wahrt gemeinsame Interessen des apothekereichen Heilberufes; setzt bundesweit einheitliche Grundsätze der Tätigkeiten von Apotheken in öffentlichen Apotheken und Krankenhausapotheken ein

Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

  • Selbstständige Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministerium für Gesundheit
  • Zulassung und Verbesserung der Sicherheit von Arzneimitteln, Verbesserung der Risikoerfassung und -bewertung von Medizinprodukten und Überwachung des Betäubungsmittel- und Grundstoffverkehrs

Akteure auf Landesebene

Landesministerium für Gesundheit

  • Jedes Bundesland hat ein Landesministerium
  • Dies ist häufig ein Zusammenschluss mit dem Ministerium für Soziales

Landesverbände der Krankenkasse

  • Interessenvertretung der Krankenkassen
  • Vertragsabschlüsse mit der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) und Landes Krankenhausgesellschaft (LKG) auf Landesebene, Mitwirkung beim Finanzausgleich der Mitgliedskassen

Kassenärztliche Vereinigung

  • Wird von den Vertragsärzten eines Bundeslandes gebildet
  • Sicherstellung der vertragsärztlichen Versorgung, Vertragsabschlüsse mit den Landesverbänden der Krankenkassen und den Ersatzkassen, Verteilung der ärztlichen Vergütung

Landeskrankenhausgesellschaft

  • Zusammenschluss von Trägern zugelassener Krankenhäuser eines Landes
  • Vertragsabschlüsse mit KV und den Landesverbänden der Krankenkassen auf Landesebene

Medizinsicher Dienst der Krankenversicherung

  • Sozialmedizinsicher Beratungs- und Begutachtungsdienst der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung auf Landesebene
  • Begutachtung bei Arbeitsunfähigkeit

Landesärztekammer

  • Selbstverwaltung aller Ärzte in einem Bundesland
  • Vertretung der Berufsinteressen der Ärzte, Überwachung der ärztlichen Fortbildung

Landesapothekenverbände

  • Zusammenschluss von Apotheken auf Landesebene
  • Fördert die sachlichen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Interessen seiner Mitglieder und vertritt sie gegenüber den Krankenversicherungsträgern und sonstigen Trägern