Brust- und Gebär­mut­ter­hals­krebs­früh­er­ken­nung

Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.

Die Brust- und Gebärmutterhalskrebsfrüherkennung beim Frauenarzt wird ab dem Alter von 20 Jahren einmal jährlich von der Techniker bezahlt. Die Untersuchung des äußeren und inneren Genitales, die Abstrichuntersuchung von Gebärmuttermund und Gebärmutterhals sowie das Abtasten von Brust und Achselhöhlen gehören für viele Frauen zur Routine. Alles zur jährlichen Krebsvorsorge beim Frauenarzt.

Gebär­mut­ter­hals­krebs­-F­rüh­er­ken­nung

Brust­krebs­-F­rüh­er­ken­nung

Beson­dere Behand­lungs­an­ge­bote der TK

Die Techniker hat mit Ärzten, Krankenhäusern, Reha-Einrichtungen und weiteren Leistungserbringern Vereinbarungen zur "Besonderen Versorgung" geschlossen. Diese garantieren Ihnen mehr Qualität, mehr Service und dadurch auch mehr Gesundheit - und das ohne zusätzliche Kosten.