Ab 50 Jahren:

  • Jährliche Analyse auf nicht sichtbares Blut im Stuhl durch einen Schnelltest

Ab 55 Jahren wahlweise:

  • Untersuchung in Form einer sogenannten Koloskopie. Dabei untersucht der Arzt das Innere des gesamten Dickdarms mit einem Endoskop, einem langen, dünnen und biegsamen Rohr mit einer Kamera darin. Er kann dabei auch frühe Vorstadien eines möglichen Dickdarmkrebses erkennen und sofort entfernen, die sogenannten Polypen. Frühestens zehn Jahre nach der ersten Koloskopie können Sie eine zweite Koloskopie machen lassen.
  • Wollen Sie die Koloskopie nicht nutzen, können Sie stattdessen alle zwei Jahre Ihren Stuhl per Schnelltest auf nicht sichtbares Blut untersuchen lassen.

Koloskopische Untersuchungen dürfen folgende Ärzte durchführen:

  • Fachärzte für Innere Medizin, soweit sie über die Fachkunde "endoskopische Dickdarmspiegelung" verfügen
  • Gastroenterologen und Fachärzte für Chirurgie, wenn sie zur Koloskopie berechtigt sind