Voraussichtlich erst Anfang 2019 wird der rechtswirksame Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) vorliegen und die HPV-Impfung für Jungen in den Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen aufgenommen. 

Ab sofort erstattet die Techniker die Kosten für den Impfstoff und für die ärztliche Impfleistung in voller Höhe. Die Eltern von TK-versicherten Kindern können die Belege für den Impfstoff und das Arzthonorar bei der TK zur Erstattung per Post, online unter "Meine TK" einreichen.

Linktipp:

Robert Koch Institut
Schutzimpfung gegen Humane Papillomviren (HPV): Häufig gestellte Fragen und Antworten