Natur-Arznei auf Privatrezept

Sie bekommen die Kosten für nicht verschreibungspflichtige, aber apothekenpflichtige Medikamente der Phytotherapie, Homöopathie und Anthroposophie erstattet, welche die TK-Mehrleistung von 100 Euro pro Versichertem im Kalenderjahr übersteigen.

Freie Wahl unter allen Ärzten

Damit die TK die Kosten für alternative Arzneimittel übernehmen kann, benötigen wir eine ärztliche Verordnung. Diese Verordnung kann Ihnen ein Arzt Ihrer Wahl auf einem Privatrezept oder einem grünem Rezept ausstellen. Auf diese Weise wird eine medizinisch hochwertige Versorgung gewährleistet.

Auch auf TK-Gesundheitskarte

Wie bisher werden nicht verschreibungspflichtige, aber apothekenpflichtige Arzneimittel der Phytotherapie, Homöopathie und Anthroposophie über Ihre TK-Gesundheitskarte abgerechnet für:

  • Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr
  • Jugendliche mit Entwicklungsstörungen bis zum vollendeten 18. Lebensjahr
  • Behandlung schwerwiegender Erkrankungen gemäß der sogenannten Ausnahmeliste

Auch für Familienversicherte

Familienversicherte können ebenfalls von den Vorteilen des TK-Tarifs Natur-Arznei profitieren. Wenn Sie als TK-Mitglied diesen Tarif für sich selbst oder Ihren familienversicherten Partner abschließen, gelten die Leistungen auch für familienversicherte Kinder, die älter als zwölf sind. Auf Wunsch können Sie den Tarif als TK-Mitglied auch für einzelne Familienmitglieder ab dem Alter von 12 Jahren abschließen, ohne diesen selbst zu nutzen.

Aufnahme ohne Risikoprüfung und Wartezeit

Um den TK-Tarif Natur-Arznei abzuschließen, erfolgt - im Gegensatz zur privaten Krankenversicherung - keine Risikoprüfung. Das heißt, Sie brauchen keine Fragen zu Erkrankungen oder Ihrem Gesundheitszustand zu beantworten.

Sie können die Leistungen schnell in Anspruch nehmen. Schicken Sie einfach Ihre Teilnahmeerklärung vollständig ausgefüllt und unterzeichnet an die TK. Nach Eingang der Erklärung bei uns können Sie den Tarif ab dem ersten Tag des folgenden Monats nutzen.