Ja, die Techniker übermittelt die Höhe und den Zeitraum der im gesamten Kalenderjahr gezahlten Leistungen direkt auf elektronischem Weg an das Finanzamt. Das geschieht jeweils bis zum 28. Februar des Folgejahres. Nach der Datenübermittlung teilen wir Ihnen schriftlich mit, um welche Daten es sich handelt.

Weitere Details

Für die Datenübermittlung benötigt die Techniker Ihre Steuer-Identifikationsnummer. Liegt diese uns noch nicht vor, erhalten Sie zusammen mit den Unterlagen für die Entgeltersatzleistungen eine entsprechende Erklärung. Diese Erklärung füllen Sie bitte aus und geben sie zusammen mit den anderen Unterlagen an die Techniker zurück. Die Steuer-ID können Sie uns auch online mitteilen, entweder mithilfe des Einmal-Kennworts, das wir Ihnen in unserem Anschreiben mitgeteilt haben oder Sie verwenden Ihren Zugang zu "Meine TK":

Steuer-ID online mitteilen

Wenn Sie Entgeltersatzleistungen wie zum Beispiel Krankengeld erhalten, müssen Sie sie in Ihrer Steuererklärung angeben. Eine Bescheinigung über die gezahlten Leistungen brauchen Sie dem Finanzamt nicht vorzulegen.