Ja, Sie können sich den Anspruch des anderen Elternteils auf Kinderkrankengeld übertragen lassen. Vorausgesetzt, dieser kann den Anspruch aus persönlichen oder beruflichen Gründen nicht selbst in Anspruch nehmen. Außerdem müssen weitere Voraussetzungen erfüllt sein.

Weitere Details

Eine Übertragung ist möglich, wenn

  • beide Elternteile gesetzlich krankenversichert sind,
  • beide Elternteile einen Anspruch auf Krankengeld haben,
  • der andere Elternteil das erkrankte Kind aus beruflichen Gründen nicht betreuen kann und/oder
  • der andere Elternteil seinen Anspruch schon voll erschöpft hat.

Bitte sprechen Sie Ihren Arbeitgeber an, da er einer erneuten Freistellung von der Arbeit zustimmen muss.

Wenn beide Elternteile bei der TK versichert sind oder ist der andere Elternteil nicht bei der TK versichert, wenden Sie sich gern an uns, um das weitere Vorgehen zu besprechen.

Sie erreichen unsere Spezialisten montags bis donnerstags von 8 bis 18 Uhr sowie freitags von 8 bis 16 Uhr unter der Telefonnummer 040 - 46 06 61 45 20.