Bei einem normalem Schwangerschaftsverlauf sind drei Ultraschalluntersuchungen vorgesehen, jeweils eine pro Schwangerschaftsdrittel. Die Kosten dafür trägt die TK.

Weitere Details

Untersuchungsintervalle

Die erste Ultraschalluntersuchung wird zwischen der neunten und zwölften Schwangerschaftswoche durchgeführt. Hier wird festgestellt, ob es sich vielleicht um eine Mehrlingsschwangerschaft handelt. Außerdem wird die Herzaktion des Kindes überprüft und Ihr voraussichtlicher Entbindungstermin berechnet.

Bei der zweiten Ultraschalluntersuchung zwischen der 19. und 22. Schwangerschaftswoche können Sie wählen, ob Sie es bei einer Basisultraschalluntersuchung belassen oder eine erweiterte Untersuchung durchführen lassen möchten. Sie erhalten dazu von Ihrem Arzt auch schriftliche Informationen, um sich besser entscheiden zu können. 

Bei der dritten Ultraschalluntersuchung zwischen der 29. und 32. Schwangerschaftswoche steht vor allem die Beurteilung der kindlichen Entwicklung im Vordergrund. 

Ausführliche Informationen darüber, was bei den einzelnen Terminen untersucht wird, lesen Sie in diesem Artikel:

Was ist die Schwangerenvorsorge?

Ihr Arzt hält darüber hinaus weitere Untersuchungen für medizinisch notwendig? Dann kann er diese bei bestimmten Indikationen natürlich direkt mit uns abrechnen. Die Entscheidung darüber trifft allein Ihr behandelnder Arzt.