Die Ärzte und Therapeuten untersuchen zunächst, ob, wie und warum das Kind in seiner Entwicklung gestört ist. Dazu setzen sie zum Beispiel kindgerechte spielerische Übungen und Tests ein, suchen aber auch das Gespräch mit den Eltern oder anderen Bezugspersonen.

Weitere Details

Nach der Diagnose entwickeln die Mitarbeiter einen Förder- und Behandlungsplan. Anschließend beginnt die eigentliche Therapie. Sie kann Psychotherapie umfassen, aber auch zum Beispiel Krankengymnastik und Beschäftigungs- oder Sprachtherapie.