Sie umfassen Diagnostik und Therapie für Kinder und Jugendliche mit Entwicklungsstörungen, Verhaltensauffälligkeiten oder anderen chronischen Schäden. Vor allem sind sie für solche Kinder und Jugendliche sinnvoll, die aufgrund der Art, Schwere und Dauer ihrer Krankheit nicht ausreichend von niedergelassenen Ärzten, zum Beispiel dem Kinderarzt vor Ort, behandelt werden können.