Wann kann eine Psycho­the­rapie helfen?

Sie hilft in vielen Fällen, seelische Leiden zu mindern oder ganz zu beseitigen. Grundlose Traurigkeit, Depressionen, Ängste, Wahn- und Zwangsvorstellungen - psychische Krankheiten können zu schmerzhaften Störungen im Denken, Fühlen, Erleben und Handeln führen.

Weitere Details

Zum Beispiel, wenn

  • bestimmte Ängste es nicht mehr möglich machen, den Alltag zu bewältigen,
  • jemand häufig psychosomatische Beschwerden hat oder
  • Krankheiten chronisch werden und die Belastung zu schwerwiegenden negativen seelischen Reaktionen führt.