Pflegebedürftige ab dem Pflegegrad 2, die in vollstationären Einrichtungen der Hilfe für Menschen mit Behinderungen leben, erhalten für die dort erbrachten Pflegeleistungen einen Zuschuss. Dieser beträgt monatlich zehn Prozent der vereinbarten Heimkosten, maximal 266 Euro. Voraussetzung dafür ist, dass im Heim die Teilhabe am Arbeitsleben und am Leben in der Gemeinschaft, die schulische Ausbildung oder die Erziehung im Vordergrund der Betreuung stehen.