In bestimmten Fällen ist es möglich, dass Sie bei der TK nur pflege-, aber nicht krankenversichert sind. Zum Beispiel, weil Sie Ihren Wohnsitz im Ausland haben und dort keine Pflegeversicherung besteht oder weil Sie Zeitsoldat sind. 

Weitere Details

Dann gelten für Sie folgende Beiträge:

  • Erhalten Sie im Krankheitsfall Leistungen im Rahmen einer Versorgung oder Fürsorge, zum Beispiel vom Versorgungsamt, zahlt der Leistungsträger für Sie einen monatlichen Pflegeversicherungsbeitrag von mindestens 25,88 Euro.
  • Soldaten auf Zeit zahlen Beiträge aus ihren beitragspflichtigen Einnahmen - mindestens jedoch aus der Mindestbemessungsgrundlage in Höhe von aktuell 1.015 Euro. Sie sind beihilfeberechtigt und zahlen daher nur den halben Beitragssatz. Dieser beträgt 1,275 Prozent beziehungsweise 1,525 Prozent für Kinderlose. Der Mindestbeitrag beträgt somit monatlich 12,94 Euro beziehungsweise 15,48 Euro.
  • Weiterversicherte mit Wohnsitz oder gewöhnlichem Aufenthalt im Ausland zahlen monatlich 12,94 Euro beziehungsweise 14,21 Euro (Mitglieder ohne Kinder). Dieser Beitrag berechnet sich aus einem Sechstel der Bezugsgröße - im Jahr 2018 sind dies 507,50 Euro - und dem geltenden Beitragssatz. Im Jahr 2018 sind dies 2,55 Prozent beziehungsweise 2,80 Prozent für Kinderlose.

Liegen bei Ihnen diese Voraussetzungen vor, können Sie mit den folgenden Unterlagen die Pflegeversicherung neu oder weiterhin beantragen:

Wenn Sie in einem Staat des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) oder in der Schweiz versicherungspflichtig sind, ist keine freiwillige Versicherung notwendig, denn diese Zeiten werden anerkannt.