Wenn Sie zu Hause medizinisch versorgt werden und zusätzliche Hilfe benötigen, kann die TK Sie mit der häuslichen Krankenpflege unterstützen. Für eine Hilfe im Haushalt, den Sie vorübergehend nicht weiterführen können, steht Ihnen die Haushaltshilfe unter bestimmten Voraussetzungen zur Verfügung.

Weitere Details

Häusliche Krankenpflege

Ihr Arzt kann Ihnen häusliche Krankenpflege verordnen, wenn bei Ihnen niemand im Haushalt lebt, der Ihre häusliche Krankenpflege übernehmen kann.

Außerdem muss eine der folgenden Bedingungen erfüllt sein:

  • Bei Ihnen ist eine Krankenhausbehandlung notwendig, aber eine Aufnahme ist nicht möglich.
  • Durch die häusliche Krankenpflege wird eine Behandlung im Krankenhaus vermieden oder verkürzt.
  • Die häusliche Krankenpflege ist notwendig, um das Ziel Ihrer ärztlichen Behandlung zu erreichen.
  • Es besteht ein Bedarf bis zu vier Wochen an häuslicher Krankenpflege aufgrund einer schweren Erkrankung, insbesondere nach einer Krankenhausbehandlung.

Die medizinischen Hilfeleistungen sollen die Krankheit heilen, Beschwerden lindern oder eine Verschlimmerung verhüten.

Haushaltshilfe

Wenn Sie so krank sind, dass Sie Ihren Haushalt vorübergehend nicht weiterführen können, hilft Ihnen die TK.

Wenn niemand in Ihrem Haushalt lebt, der für Sie zum Beispiel putzen oder einkaufen kann, gibt es die Möglichkeit der Haushaltshilfe.

Informationen, wann eine Haushaltshilfe verordnet werden kann, erhalten Sie unter:

Haushaltshilfe - So unterstützt Sie die TK