Technische Hilfsmittel wie zum Beispiel Pflegebetten, Pflegerollstühle oder Hausnotrufsysteme finanziert die TK-Pflegeversicherung komplett für Sie, abgesehen von der gesetzlichen Zuzahlung.

Weitere Details

Zu den technischen Pflegehilfsmitteln zählen auch alle Gegenstände, die fest in einer Wohnung verankert werden, dabei aber nicht wesentlich in die Bausubstanz eingreifen, etwa manche wandmontierte Patientenlifte. Wenn möglich, stellt Ihnen die TK-Pflegeversicherung diese Hilfsmittel als Leihgabe zur Verfügung. Dann brauchen Sie nicht einmal die Zuzahlung zu zahlen.

Sogenannte Alltagshilfen, zum Beispiel Dosenöffner oder Elektromesser, darf die TK-Pflegeversicherung nicht bezahlen.