Schutzimpfungen dürfen über die Versichertenkarte abgerechnet werden, wenn sie in der sogenannten Schutzimpfungs-Richtlinie geregelt sind. Basis der Richtlinien sind die Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) beim Robert-Koch-Institut.

Weitere Details

Für folgende Impfungen übernimmt die TK die Kosten:

Außerdem

Wenn Sie mehr über die einzelnen Impfungen erfahren möchten, zum Beispiel, für welche Personengruppen und in welchem Alter die Impfung empfohlen wird, klicken Sie einfach auf die Links in der Aufzählung.

Einige Impfungen, wie zum Beispiel gegen Kinderlähmung, Wundstarrkrampf oder Diphterie bieten auch andere Träger wie etwa der öffentliche Gesundheitsdienst kostenfrei an. Durch sogenannte "Impfaktionen" in Kindergärten, Schulen oder auch direkt im Gesundheitsamt soll ein möglichst hoher Durchimpfungsgrad erreicht werden.