Bei Fahrten zur stationären Reha-Maßnahme müssen Sie zu den Fahrkosten nichts dazu bezahlen. Unter bestimmten Voraussetzungen beteiligt sich die TK an weiteren Kosten der Fahrt, etwa für Gepäck oder Verpflegung.

Weitere Details

Wir beteiligen uns auch an den Gepäckkosten, wenn Sie öffentliche Verkehrsmittel nutzen und die Rechnungen, zum Beispiel der Deutschen Bahn, dafür vorlegen. Den Transport des Gepäcks im Rahmen der Reha organisieren Sie selbst. Wir übernehmen die Kosten für höchstens zwei Gepäckstücke pro Person.

Senden Sie bitte im Anschluss Ihre Originalrechnung zusammen mit Ihrer Bankverbindung an unsere zentrale Großkundenanschrift (eine Straße und Hausnummer sind nicht erforderlich):

Techniker Krankenkasse
20904 Hamburg

Dauert Ihre Reise länger als acht Stunden, bezuschusst die TK Ihre Verpflegungskosten. Falls es zwingend notwendig ist, dass Sie während der An- und Abreise übernachten, erhalten Sie ein Übernachtungsgeld von der TK.

Wenn Sie laut Arzt bei der Anreise begleitet werden müssen oder Sie ein besonderes Transportmittel nutzen sollen, ist unter Umständen eine Kostenübernahme durch die TK möglich.

Ihr Arzt trägt in diesem Fall auf Ihrem Fahrkostenantrag ein, dass für Sie eine Begleitperson notwendig ist. Gegebenenfalls überprüft der Medizinische Dienst der Krankenversicherung, der MDK, die Einschätzung des Arztes.

Ihre Unterlagen senden Sie einfach an die vorgegebene Adresse.