Wozu dient der TK-Haus­arzt­ta­rif?

Ihr Hausarzt übernimmt eine Lotsenfunktion: Er koordiniert die Behandlung, bindet bei Bedarf Fachärzte mit ein und kümmert sich um Ihre Versorgung mit Arznei-, Heil- und Hilfsmitteln.

Weitere Details

So sollen zum Beispiel belastende Doppeluntersuchungen vermieden werden. Ist ein Besuch beim Facharzt erforderlich, hilft Ihr Hausarzt, möglichst schnell einen Termin zu bekommen. Teilnehmende Hausärzte müssen sich regelmäßig fortbilden, an Qualitätszirkeln teilnehmen und in ihrer Praxis ein Qualitätsmanagement etablieren. Dafür erhalten sie eine höhere Vergütung als sonst.

Sie verpflichten sich allerdings während Ihrer Teilnahme am Hausarztmodell, immer zuerst Ihren Hausarzt aufzusuchen und Fachärzte nur mit Überweisung des Hausarztes zu konsultieren. 

Es gibt ein paar Ausnahmen, bei denen Sie direkt zu einem Facharzt gehen können. Nähere Informationen dazu finden Sie in den folgenden Fragen:

Die Teilnahme ist freiwillig und für Sie kostenfrei. Sie profitieren von den Sonderkonditionen des Vertrages: Ihr Hausarzt bietet pro Woche mindestens eine erweiterte Sprechzeit an. Auch Wartezeiten sollten für TK-Patienten mit Termin nicht länger als 30 Minuten sein.