Senden Sie die Bescheinigung "zur Vorlage bei der Krankenkasse" als Upload über "Meine TK" an uns. Alternativ auch gern über die TK-App oder per Post. 

Weitere Details

  • Die Bescheinigung "zur Vorlage beim Arbeitgeber" legen Sie bei Ihrem Arbeitgeber oder der Agentur für Arbeit vor. Sie enthält keine Diagnosen. Für Arbeitnehmer gilt: Dauert Ihre Arbeitsunfähigkeit länger als drei Tage, müssen Sie die Krankmeldung spätestens am darauffolgenden Arbeitstag vorlegen. Ihr Arbeitgeber darf die Vorlage der Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung aber auch schon früher verlangen. Für Arbeitslose gilt: Innerhalb von drei Tagen nach Eintritt der Arbeitsunfähigkeit ist der Agentur für Arbeit eine ärztliche Bescheinigung vorzulegen. Diese kann die Vorlage der ärztlichen Bescheinigung auch früher verlangen.
  • Die Bescheinigung "zur Vorlage bei der Krankenkasse" ist für die Techniker. Ihr Arzt hat darauf Ihre Diagnosen mit der sogenannten ICD, der International Statistical Classification of Diseases and Related Health Problems, verschlüsselt. Die TK benötigt diese Bescheinigung umgehend. Bitte reichen Sie die Krankmeldung online über " Meine TK " ein.

    Alternativ können Sie unsere zentrale Großkundenanschrift nutzen (eine Straße und Hausnummer sind nicht erforderlich): 

    Techniker Krankenkasse
    20908 Hamburg
  • Die Bescheinigung "Ausfertigung für Versicherte" ist für Ihre Unterlagen bestimmt und enthält ebenfalls Diagnosen.
  • Die Bescheinigung "Ausfertigung zum Verbleib beim Arzt" ist für Ihren Arzt bestimmt. Auch hier hat er Ihre Diagnosen vermerkt.

Übrigens: Die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung enthält auch den Auszahlschein für die Zahlung von Krankengeld .

Sie möchten wissen, weswegen Sie vom Arzt krankgeschrieben wurden? Nutzen Sie unsere ICD-Diagnoseauskunft und entschlüsseln Sie die Codes auf Ihrer Krankmeldung.

ICD-Diagnoseauskunft