Bei einem Minijob zahlt Ihr Arbeitgeber einen pauschalen Beitrag zur Kranken- und Rentenversicherung: 13 Prozent für die Krankenversicherung und 15 Prozent für die Rentenversicherung.

Weitere Details

Eine Krankenversicherung entsteht dadurch allerdings für Sie als Minijobber nicht. Deshalb müssen Sie immer anderweitig krankenversichert sein, zum Beispiel familienversichert oder versichert als Arbeitnehmer/in, Student/in oder Rentner/in.

Die Beiträge für Minijobs führt der Arbeitgeber an die Minijob-Zentrale ab. Sie ist eine Einrichtung der Knappschaft Bahn See, die bundesweit für Fragen zu den Minijobs zuständig ist. Ihr Arbeitgeber findet ausführliche Informationen über die geringfügigen Beschäftigungen auf dem Firmenkundenportal der TK.

Informationen für Arbeitgeber