Ihr Arbeitgeber berechnet die Beiträge zur Kranken-, Pflege- und Rentenversicherung aus den aktuellen Beitragssätzen. Unständig Beschäftigte zahlen grundsätzlich nur den ermäßigten Beitragssatz zur Krankenversicherung. Es sei denn, sie wählen das gesetzliche Krankengeld. Der Beitrag zur Arbeitslosenversicherung entfällt.