Dafür betrachten wir die Einkommenssituation Ihres Haushalts und  führen eine sogenannte Bedürftigkeitsprüfung durch. Dabei zählt das Einkommen von Ehegatten und Partnern im Haushalt mit. Man nennt dies auch "Bedarfsgemeinschaft".

Weitere Details

Sie werden daher aufgefordert, nicht nur Ihr eigenes Einkommen detailliert nachzuweisen, sondern auch das Ihres/Ihrer Partner/in, wenn Sie in einer Ehe, in einer eingetragenen Lebensgemeinschaft oder in einer eheähnlichen Gemeinschaft zusammenleben. Nur wenn Sie dauernd getrennt oder sowieso alleinstehend leben, ist das nicht nötig.

Ergibt die Prüfung, dass eine Beitragsermäßigung möglich ist, ziehen wir anschließend nur Ihr eigenes Einkommen für den Beitrag heran. Außer wenn Ihr/e Ehe- oder Lebenspartner/in in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft privat versichert ist. Dann wird auch ihr/sein Einkommen für Ihren Beitrag berücksichtigt. 

Mehr dazu erfahren Sie hier:

Weitere Informationen zum Thema " Ehepartner ist privat versichert " öffnen