2018 beträgt der allgemeine Beitragssatz zur Krankenversicherung 14,6 Prozent. Dieser Beitragssatz gilt für pflichtversicherte und freiwillig versicherte Rentner. Hinzu kommt ein kassenindividueller Zusatzbeitragssatz. Bei der TK sind dies 0,9 Prozent. Sie selbst zahlen die Hälfte des allgemeinen Beitragssatzes (7,3 Prozent) und den TK-Zusatzbeitrag von 0,9 Prozent. Die Deutsche Rentenversicherung zahlt die übrigen 7,3 Prozent. Hinzu kommt der Beitrag zur Pflegeversicherung in Höhe von 2,55 Prozent bzw. für Kinderlose 2,80 Prozent.

Weitere Details

Wichtiger Hinweis: Eine Veränderung des Zusatzbeitrags wirkt sich für pflichtversicherte Rentner erst mit einer zweimonatigen Verzögerung aus. Das bedeutet, dass Sie in dem Zeitraum vom 1. Januar 2018 bis 28. Februar 2018 noch einen Zusatzbeitrag von 1,0 Prozent zahlen.

Bei freiwillig versicherten Rentnern gibt es eine Besonderheit: Sie brauchen für bestimmte Einnahmen nur den ermäßigten Beitragssatz von 14,0 Prozent plus den TK-Zusatzbeitragssatz von 0,9  Prozent zu zahlen, also insgesamt 14,9 Prozent.

Für ausländische gesetzliche Renten beträgt der Beitragssatz zur Krankenversicherung 7,3 Prozent. Auch hier kommt der TK-Zusatzbeitragssatz von 0,9 Prozent hinzu.

Den Beitrag zur Pflegeversicherung aus der Rente oder den Versorgungsbezügen tragen Sie als Rentner allein.