Voraussetzung für eine Pflichtversicherung als Rentnerin oder Rentner ist, dass Sie einen Rentenantrag gestellt haben. Außerdem müssen Sie zu diesem Zeitpunkt während der zweiten Hälfte Ihres Berufslebens mindestens 90 Prozent anrechenbare Zeiten haben, sogenannte Vorversicherungszeiten.

Weitere Details

Als Vorversicherungszeiten werden

  • Versicherungszeiten in einer gesetzlichen Krankenversicherung wie der TK berücksichtigt, unabhängig davon, ob Sie während dieser Zeit freiwillig versichert, pflichtversichert oder familienversichert waren und
  • ab dem 1. August 2017 drei Jahre für jedes Kind, das bis zum Tag der Rentenantragstellung geboren wurde. Als Kinder gelten leibliche Kinder, ihnen gleichgestellte Adoptivkinder, Stiefkinder und Pflegekinder.

Details zur Neuregelung ab August 2017 können Sie in folgendem Artikel nachlesen:  

Geänderte Voraussetzungen für eine Pflichtversicherung als Rentner

Haben Sie zum Beispiel 40 Jahre lang gearbeitet, werden Sie als Rentner pflichtversichert, wenn Sie in den letzten 20 Jahren vor Ihrem Rentenantrag mindestens 18 Jahre an Vorversicherungszeiten erreicht haben - durch Versicherungszeiten in der gesetzlichen Krankenversicherung in der zweiten Hälfte Ihres Berufslebens und (ab dem 1. August 2017) durch Kinder. Als Berufsleben gilt die Zeit ab dem Beginn Ihrer ersten Erwerbstätigkeit bis zum Tag, an dem Sie Ihren Rentenantrag stellen.

Waren Sie nie berufstätig, gilt der Tag Ihrer Heirat als Anfang der Frist oder, wenn Sie nie verheiratet waren, Ihr 18. Geburtstag.