Wie viel Sie für eine Leistung zuzahlen müssen, hängt von der Art der Leistung ab. Hier finden Sie einen Überblick über die einzelnen Leistungsarten und die jeweilige Zuzahlungshöhe.

Weitere Details

Übersicht: Zuzahlungshöhe einzelner Leistungsarten
LeistungsartIhre Zuzahlung

Stationäre Krankenhausbehandlung

Zehn Euro täglich für maximal 28 Tage pro Kalenderjahr.

Stationäre Vorsorgemaßnahmen, ambulante und stationäre Rehabilitationsmaßnahmen, Mütterkuren

Zehn Euro täglich für die gesamte Dauer. Bei einer Anschlussrehabilitation zehn Euro täglich für maximal 28 Tage.

Hilfsmittel wie zum Beispiel Schuheinlagen, Gehhilfen, Rollstühle und Verbrauchshilfsmittel

Zehn Prozent des Preises, der von der TK übernommen wird; mindestens fünf bis höchstens zehn Euro je Hilfsmittel, allerdings nicht mehr als die tatsächlichen Kosten. Die Zuzahlung für Hilfsmittel, die zum Verbrauch bestimmt sind, zum Beispiel Windeln, beträgt zehn Prozent je Packung, höchstens jedoch zehn Euro für den Monatsbedarf.

Arznei- und Verbandmittel oder Impfstoffe, wenn diese zuzahlungspflichtig sind

Zehn Prozent des Abgabepreises, mindestens fünf Euro und höchstens zehn Euro und nie mehr als die Kosten des Mittels.

Heilmittel wie zum Beispiel Massagen oder Krankengymnastik

Zehn Prozent der Kosten sowie zehn Euro je Verordnung.

Häusliche Krankenpflege

Zehn Prozent der Kosten für höchstens 28 Tage und zehn Euro je Verordnung.

Haushaltshilfe

Zehn Prozent der täglichen Kosten, mindestens fünf bis höchstens zehn Euro für jeden Tag der Haushaltshilfe, allerdings nicht mehr als der Gesamtaufwand.

Fahrkosten zur stationären Behandlung, für Rettungsfahrten ins Krankenhaus, für Krankenwagentransporte und zur ambulanten Behandlung nach vorheriger Genehmigung

Zehn Prozent der Kosten pro Fahrt, mindestens fünf Euro und höchstens zehn Euro, allerdings jeweils nicht mehr als die Kosten pro Fahrt.


Möchten Sie uns für Ihre Zuzahlungen ein Lastschriftmandat erteilen? Den Antrag für ein Lastschriftmandat bis auf Widerruf können Sie direkt am PC ausfüllen und anschließend per Post an uns senden.

SEPA-Lastschriftmandat (PDF, 101 kB)

Zuzahlungen bei Schwangerschaftsleistungen 

Für verordnungsfähige Arznei-, Verband-, Heil- und Hilfsmittel oder für eine Haushaltshilfe bei Schwangerschaftsbeschwerden oder im Zusammenhang mit der Entbindung fallen keine Zuzahlungen an.

Lesen Sie mehr unter "Schwangerschaft".