Wie alles anfing

Im Hamburger Stadtteil Lurup schrieben jeweils Kinder einer ersten, dritten und sechsten Klasse unter Anleitung ihrer Lehrerinnen einen Songtext. Anschließend wurden die drei Lieder in einem professionellen Tonstudio aufgenommen. Die sechste Klasse drehte zudem ein Videoclip von ihrem Song, der auf Youtube zu sehen ist. Mit diesem Video landeten die Kids 2010 beim vom Deutschen Kinderhilfswerk veranstalteten 15. Bundestreffen engagierter Kinder und Jugendlicher in Berlin auf Platz eins:

Unterstützt wurden die Kinder dabei von Berufsmusikern, Musikproduzenten, der SAGA GWG Stiftung, der Hamburger Behörde für Soziales, Familie, Gesundheit und Verbraucherschutz sowie der Techniker Krankenkasse.

Alle Songs finden Sie auf der Homepage des Projektes.

Auszeichnung

Das Projekt wurde als Good Practice-Projekt vom Kooperationsverbund "Gesundheitsförderung bei sozial Benachteiligten" ausgezeichnet. Es zielt darauf ab, die Fähigkeiten und Fertigkeiten von Kindern und Jugendlichen aufzubauen und zu stärken. Dieses Vorzeigebeispiel beteiligt die Schülerinnen und Schüler aktiv und vermittelt ihnen Wissen zu Themen der Gesundheitsförderung.

TK fördert weiter

Die TK unterstützt auch weiterhin das Projekt. Neben Schulen aus dem Phoenixviertel beteiligen sich auch Schulen aus den Hamburger Stadtteilen Hohenhorst und Lurup an dem Projekt.

Das beinhaltet das Projekt:

  • Schüler diskutieren im Unterricht in Zusammenarbeit mit einer externen Gesundheitsfachkraft die Frage "Was braucht Ihr, um ein gesundes Leben zu führen?"
  • Innerhalb von drei bis vier Wochen wird das Thema Gesundheit erarbeitet, und die Schüler entwickeln zusammen mit ihren Lehrern dazu einen kreativen Liedtext.
  • Parallel dazu wird im Deutsch-, Musik-, Sport- oder Kunstunterricht auch ein Booklet gestaltet.
  • Anschließend geht es ins Tonstudio, in dem die Schüler auch an der Komposition der Musik beteiligt sind.
  • Je nach Möglichkeit ist auch eine Tanzperfomance dabei.
  • Zu ausgewählten Songs werden Videoclips produziert.