Mit serviceorientierten Tipps, Trends und Videos informiert Pointer.de täglich über neueste Entwicklungen. Das Pointer.de-Team kommentiert Internet-Trends, trifft Schauspieler und Musiker zu Interviews und fordert die User mit originellen Quiz-Fragen heraus.

Nur auf Pointer.de gibt es den neuartigen und umfassenden Social Stream, der jeden Artikel mit Posts aus der Socialmedia-Welt anreichert. Der Social Stream von Pointer.de bündelt Fotos und Kommentare von Facebook, Instagram, Twitter, Google+ und Tumblr zu einer individuellen Timeline. Auf Pointer.de lesen die User nicht nur die Kritik zum neuen Blockbuster oder den Bericht zum alles entscheidenden Fußballspiel, sondern sehen auch auf einen Blick, was andere User dazu sagen.

Modernes Infotainment-Portal

"Mit diesem selbst entwickelten Social Stream, dessen Patentanmeldung gerade läuft, ist Pointer.de derzeit Deutschlands modernstes Infotainment-Portal und passt so ausgezeichnet zu Deutschlands größter und modernster Krankenkasse", sagt Karl Günter Rammoser. Mit seiner Public Address Presseagentur zeichnet er nicht nur für die Entwicklung und den Betrieb von Pointer.de verantwortlich, sondern produziert mit seinem Team aus Redakteuren, Fotografen, Kameraleuten und IT-Spezialisten auch den Content des Online-Magazins.

GPS-gesteuerte Event-Anzeige

Das Portal ist im modernen Flat Design gestaltet und für alle Ausgabegeräte optimiert - vom TV-Screen über PC-Monitor und Tablet bis zum Smartphone. Zu den weiteren Features gehört eine Eventdatenbank, die dem User Sport- und Entertainment-Events in seiner Umgebung anzeigt und ihn auf Wunsch auch gleich dorthin führt.

Eine Hochschulkarte zeigt alle deutschen Hochschulen und die dazu gehörigen studentischen Kundenberatungen der TK. Dazu erfährt man auf Pointer.de, wie die dortigen Studierenden ihre Hochschule sehen und welche Rolle sie auf Instagram, Tumblr etc. spielt. Mobile Endgeräte zeigen GPS-gesteuert die nächstgelegene Hochschule.

Im Forenbereich tauscht sich die Community von Pointer.de "off topic" über alles aus, was sie bewegt. Und bei Bedarf beantworten Experten im "Help!"-Forum Fragen rund um die Sorgen und Nöte der Zielgruppe - von Prüfungsangst über Beziehungsprobleme bis zu Jobsorgen.