Der Kopf entscheidet

Mit Mentaltraining das Beste aus sich herausholen, ob im Alltag, Beruf oder Leistungssport. Hans-Dieter Hermann, Psychologe der deutschen Fußballnationalmannschaft, verrät, wie's geht.

 

Hans-Dieter Hermann im Gespräch mit Bundestrainer Joachim Löw

Erfahrungsgemäß ist die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw immer topfit, wenn es darauf ankommt. Dafür sorgt auch Professor Dr. Hans-Dieter Hermann, der Psychologe des deutschen Fußballnationalteams, mit seinem "Training für den Kopf".

 

Alles eine "Kopfsache"

"Erfolg haben vor allem jene Sportler, die mit ihrem Sport und der Leistung, die sie anstreben, auf dem für sie subjektiv richtigen Weg sind", sagt der Diplompsychologe, der seit über 20 Jahren mit Leistungssportlern und Managern zusammenarbeitet. "Sie holen aus ihren Möglichkeiten das Maximale heraus und steigern sich durch konsequentes Trainieren mit ausdauernder Motivation und Geduld immer weiter."

 

Was viele oft vergessen: Auch der Kopf trainiert, kämpft und spielt mit. Und damit uns das Gehirn in den unterschiedlichsten Situationen nicht ständig in die Falle lockt, bedarf es einer umfassenden Strategie.

 

Die fünf Mentalstrategien nach Professor Dr. Hans-Dieter Hermann

  1. Motivieren Sie sich selbst

  2. Optimieren Sie Ihre psychische Leistungsfähigkeit
  3. Optimieren Sie Ihr Selbstbewusstsein
  4. Optimieren Sie Ihre Regenerationsfähigkeit
  5. Lassen Sie sich durch andere unterstützen

Gedankenkontrollen und Selbstgespräche helfen

Gedankenkontrolle und Selbstgespräche sind die im Spitzensport am häufigsten eingesetzten psychologischen Strategien. Das ist auch an den heftigen Mundbewegungen mancher Spitzensportler kurz vor dem Start gut zu beobachten. Dieses "innere Sprechen" stellt eine Art Probehandeln dar, das uns auf die nächsten Schritte aufmerksam macht. "Positive Selbstgespräche helfen einem, psychische Beanspruchungssituationen erfolgreich zu bewältigen und mentale Stärke zu erlangen", erläutert Professor Dr. Hans-Dieter Hermann.

 

"Denken Sie daran: Erst wenn Sie im Kopf aufgeben, hören auch die Beine auf zu laufen."

 

Die Aufmerksamkeit auf das Wesentliche lenken

Die wichtigste Herausforderung für Leistungssportler ist es, sich in Wettkampfsituationen so auf die anstehende Aufgabe zu konzentrieren, dass sie ihr volles Leistungspotenzial abrufen können.

 

Diese Fähigkeit, die Aufmerksamkeit im entscheidenden Moment auf das Wesentliche zu lenken, ist trainierbar. Gut zu sehen ist dies bei Bob- oder Skirennfahrern, die vor dem Rennen ihre Strecke in ihrer Vorstellung abfahren und für jedes Teilstück die optimale Bewegung einüben. Sie erlernen dabei, Gedanken und Handlungen immer perfekter aufeinander abzustimmen.

 

Das so erarbeitete Drehbuch steuert den Kopf. In Stress- oder in Notfallsituationen kann man dann gelassener darauf zurückgreifen.