Welches ist das richtige Gewicht? 

Sind Sie ein Apfel- oder ein Birnentyp? Wie sieht Ihre Waist-to-hip Ratio aus, und welchen Body Mass Index (BMI) haben Sie? Beurteilen Sie mit Hilfe dieser Formeln, ob Sie Normalgewicht haben, unter- oder übergewichtig sind.

Body Mass Index

Die gebräuchlichste Formel zur Gewichtsberechnung ist der Body Mass Index, kurz BMI. Er berechnet sich aus dem Verhältnis des Körpergewichts in Kilogramm und der Körpergröße in Metern zum Quadrat.

 

BMI = Körpergewicht : (Körpergröße)²

Ein Beispiel: Ein Mann mit einem Körpergewicht von 80 Kilogramm hat bei einer Körpergröße von 1,85 Metern einen BMI von 23,37 und ist damit normalgewichtig.

Ob Ihr Gewicht im grünen Bereich liegt, können Sie mit unserem BMI-Rechner testen. Die folgende Tabelle hilft bei der Auswertung.


 

Das sagt Ihr BMI-Wert aus

 

BMI-Klassifikation nach der

Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE)

BMI

Männer

BMI

Frauen

Untergewichtunter 20unter 19
Normalgewicht20 - 2519 - 24
Übergewicht25 - 3024 - 30
extremes Übergewicht (Adipositas)30 - 4030 - 40
massive Adipositasüber 40über 40

 

Der wünschenswerte Body Mass Index hängt vom Alter ab. Je älter Sie sind, desto mehr dürfen Sie wiegen:

 

AlterEmpfohlener BMI
19 - 24 19 - 24
25 - 3420 - 25
35 - 4421 - 26
45 - 5422 - 27
55 - 6523 - 28
über 6524 - 29

 

Fett oder Muskeln?

Da der BMI nicht zwischen Muskel- und Fettmasse unterscheidet, ist das Ergebnis nicht immer aussagekräftig. Wer viel Sport treibt und damit auch viel schwere Muskelmasse besitzt, kann mit der Berechnung des BMI fälschlicherweise als übergewichtig angesehen werden. Neuen wissenschaftlichen Daten zufolge scheint neben dem BMI vor allem der Bauchumfang nützlich zu sein, um die Gesundheitsgefährdung durch Übergewicht besser einzuschätzen.

 

Waist-to-hip Ratio - Typ Apfel oder Birne

Wo das Fett bei Übergewicht sitzt, zeigt meist schon ein kritischer Blick in den Spiegel. Wer einen kugelrunden Bauch hat, gehört zum Typ Apfel. Sitzt das Fett an Oberschenkeln, Gesäß und Bauch, spricht man vom Typ Birne. Wer nachrechnen möchte, zu welchem Typ er/sie gehört, teilt seinen Bauchumfang in der Taille durch den Hüftumfang. Diese Zahl wird in der Fachsprache als Waist-to-hip Ratio bezeichnet. Ein Wert unter 0,8 spricht für eine Birnenform, ein Wert über 1,0 spricht eher für die Apfelform.

 

Gefährliches Bauchfett

Meistens sind Männer eher Apfel-Typen - man denke nur an den Bierbauch, den viele Männer haben. Die Frauen mit ihrem so genannten "Reithosenspeck" gehören meist zum Typ Birne. Warum ist diese Unterscheidung so wichtig? Das Bauchfett ist besonders gefährlich und kann das Risiko für Herzkreislauferkrankungen und einige Krebserkrankungen erhöhen. Daher sollte der Bauchumfang bei Frauen nicht über 88 Zentimeter, bei Männern nicht über 102 Zentimeter liegen.

 

Weitere Artikel aus "Welches ist das richtige Gewicht?"